Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Köhler-Rücktritt:

Stuttgart (ots) - Jetzt muss Schwarz-Gelb einen Kandidaten aus dem Hut zaubern. Nicht beschwingt durch die konsequenzlose Geschlossenheit von Oppositionsparteien, sondern belastet von der Herausforderung, eine schon nach wenigen Monaten zermürbte, zerstrittene Regierungskoalition auf die Schnelle zu einer gemeinsamen Personalentscheidung zu bewegen. Wer will ausschließen, dass aus den Reihen der Liberalen nicht der Ruf nach einem eigenen, freidemokratischen Bewerber ertönt? Wer traut Merkel noch genügend Autorität zu, um in der Union einen Kandidaten ihrer Wahl durchzusetzen? Köhler hat das gewusst und gewogen. Dennoch hat er sich nicht weiter in die Pflicht nehmen lassen wollen. Die Republik verliert einen guten, einen populären Präsidenten. Die Bundesregierung verliert einen Pfeiler ihrer Macht. Es kracht im schwarz-gelben Gebälk.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: