Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Westerwelle/Israel

    Stuttgart (ots) - Statt lauthals hehre wie hohle Forderungen zu stellen, sollte Westerwelle die stille Nahostdiplomatie seiner Vorgänger fortsetzen. Deutschland wird geschätzt, weil es nicht redet, sondern agiert. Auch die Palästinenser schätzen Berlin, obwohl sie wissen, dass Deutschland für Israels Sicherheit garantiert. Denn sie bekommen sicht- und spürbar Hilfe. Sanktionen gegen den Iran sind da wichtiger als ein Eintrag ins Gästebuch der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem. Und die Verhängung von Einfuhrzöllen auf israelische, im besetzten Westjordanland hergestellte Waren würde den Palästinensern mehr bringen als eine Rede, die in Ramallah immer wieder gescheiterte Lösungsformeln wiederholt.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: