Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Gasstreit:

    Stuttgart (ots) - Doch der Streit hat auch etwas Gutes: Er zwingt Europa zu einer energiepolitischen Bestandsaufnahme und möglicherweise dazu, den Energiemix neu auszutarieren. Die erneuerbaren Energien sind an der Bereitstellung der Primärenergie nur mit wenigen Prozenten beteiligt. Dabei braucht Deutschland für Windräder in der Nordsee und Solaranlagen am Kaiserstuhl keine Lieferverträge mit unsicheren Kantonisten. Die Wärmedämmung gehört zu den effizienten Energiesparmaßnahmen, doch es sind zu wenige Hausbesitzer dafür zu interessieren. Und es wird noch viele Jahre dauern, bis in allen Wohnungen ausschließlich energiesparende Glühbirnen brennen oder ein Elektroauto in der Garage steht.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: