Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: G8-Gipfel/Klima

    Stuttgart (ots) - Ist das Glas nun zu zehn Prozent voll oder zu 90 Prozent leer? Diese Frage drängt sich auf angesichts des Zugeständnisses der Vereinigten Staaten, sich doch für eine Halbierung klimaschädlicher Treibhausgase bis zum Jahr 2050 einzusetzen. Natürlich kann man Umweltschützern kaum widersprechen, die die Sorge äußern, der Treibhauseffekt werde bis dahin schon große Schäden angerichtet haben. Doch gegenüber der US-Haltung beim G-8-Gipfel im vergangenen Jahr in Heiligendamm ist selbst das kleine Zugeständnis ein Fortschritt. Tapfer würdigt die Kanzlerin daher den amerikanischen Trippelschritt als Erfolg. Angela Merkel hat damit insofern recht, als das Glas ja auch hätte ganz leer bleiben können. Amerika verpflichtet lieber andere zu etwas als sich selbst

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: