Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Sarkozy:

    Stuttgart (ots) - Wo Menschen von Leidenschaft beherrscht werden, tun sich aber auch Abgründe auf. Das Präsidenten-Paar war dagegen nicht gefeit. Cécilia hatte sich vor zwei Jahren mit einem reichen Werbeunternehmer nach New York abgesetzt - und Nicolas das Leid zu spüren bekommen, das Michel Sardou einzigartig vertonte: La Maladie d'Amour. Das Paar versöhnte sich, Sarkozy legte einen triumphalen Wahlkampf-Feldzug hin und stürmte den Elysée-Palast. Dann wirbelte er die Politik durcheinander - heute liegt der Verdacht nahe, dass dies auch eine Verdrängungsreaktion angesichts des zerbrechenden persönlichen Glücks gewesen sein könnte. Denn Cécilia bedeutete der Tanz auf höchster politischer Ebene nichts, und kein Protokoll sollte ihr etwa vorschreiben, was sie anzuziehen habe. Respekt, dass sie sich nicht verbiegen lässt. Im Land der Liebe kann es eben auch grausam zugehen: Sarkozy muss die Erfahrung gerade machen.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: