Mazda

Mazda wächst weiter zweistellig

Mazda wächst weiter zweistellig
Mazda wächst weiter zweistellig / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/33972 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Mazda Motors Deutschland"

Leverkusen (ots) -

   - Absatz steigt im September um 29 Prozent auf 5.382 Einheiten
   - Mazda gehört bei Privatkunden zu den zehn beliebtesten Marken 
     Deutschlands
   - Vorjahresergebnis wird voraussichtlich bereits im Oktober 
     erreicht 

Mazda wächst weiter deutlich stärker als der deutsche Pkw-Gesamtmarkt: Während die Zahl der Neuzulassungen deutschlandweit im September voraussichtlich nur leicht auf 260.166 Einheiten (plus 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat) steigt und auch der Privatmarkt sich mit 89.052 Einheiten wahrscheinlich auf Vorjahresniveau bewegt, verzeichnet der japanische Automobilhersteller weiterhin zweistellige Wachstumsraten. Mit einem Marktanteil von 2,07 Prozent und einem Absatzplus von 29,3 Prozent auf 5.382 Neuzulassungen ist Mazda der größte Gewinner unter den verkaufsstarken Marken.

Auf dem Privatmarkt erzielt Mazda sogar einen Marktanteil von 3,36 Prozent und gehört damit hier zu den zehn beliebtesten Marken Deutschlands. Zugpferd ist der Mazda CX-5 mit knapp 2.000 Einheiten, gefolgt vom neuen Mazda3: Das Kompaktmodell hat sich im neunten Monat des Jahres insgesamt 1.550 Mal verkauft, ein Plus von 296 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. 28 Prozent der Käufer entscheiden sich außerdem für die sportlich-elegante Trendfarbe Soul Red/Rubinrot Metallic, die damit die meistgewählte Lackierung ist. Zu den beliebtesten Modellen gehört außerdem der Mazda6 mit 750 Einheiten. Ein weiterer Beleg für die Begehrlichkeit der SKYACTIV Technologien und der KODO Designsprache, die alle drei Modelle kennzeichnen, ist der anhaltende Rückgang der Eigenzulassungen.

Auch nach den ersten neun Monaten zählt Mazda zu den erfolgreichsten Marken: In den ersten drei Quartalen stieg die Zahl der Neuzulassungen um 21,5 Prozent auf 42.265 Zulassungen. Besonders gefragt waren der Mazda3 mit 11.600 Einheiten und der Mazda CX-5 mit rund 15.000 Fahrzeugen, gefolgt vom Mazda6 mit über 6.000 Einheiten. "Bereits im Oktober werden wir mit unseren Mazda Partnern das Vorjahresergebnis erreichen bzw. übertreffen, das angestrebte Jahresziel 2014 von 50.000 verkauften Fahrzeugen ist schon in Sicht", freut sich Bernhard Kaplan, Direktor Vertrieb bei der Mazda Motors Deutschland GmbH.

"Nach dem erfolgreichen Jahr 2013 mit einer Steigerung von 11,5 Prozent weist das Jahr 2014 sogar eine noch höhere Wachstumsdynamik auf. Dieser Trend wird sich auch im kommenden Jahr fortsetzen: Dank des neuen Mazda2, der am 27./28. Februar 2015 seine Markteinführung feiert, und einem weiteren komplett neuen Modell im kommenden Jahr erwarten wir eine erneute Steigerung bei Volumen und Umsatz für unsere Mazda Partner. Damit würden wir das dritte Jahr in Folge zweistellige Wachstumsraten erzielen, was Seltenheitswert im deutschen Automarkt hat. Ein großer Dank geht an unsere Kunden und unsere Mazda Partner, ohne die solche Ergebnisse nicht möglich wären", erläutert Josef A. Schmid, Geschäftsführer der Mazda Motors Deutschland GmbH.

Zahlen auf Basis vorläufiger KBA-Zahlen und interner Quellen (September 2014)

Pressekontakt:

Karin Lindel
Supervisor
Produkt- und Unternehmenskommunikation
Tel.: 02173.943.303
E-mail: klindel@mazda.de
Original-Content von: Mazda, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mazda

Das könnte Sie auch interessieren: