Sky Deutschland

PREMIERE WORLD UEFA Champions League
Jens Nowotny: "Das Spiel war unsere Antwort auf die Leistung in Turin!"
Bayer 04-Coach Toppmöller: "In zweiter Halbzeit waren Traumkombinationen dabei!"

    München (ots) - Bayer Leverkusen hat sich in der UEFA Champions
League nach der 0:4-Auftaktniederlage bei Juventus Turin
rehabilitiert. Die Rheinländer besiegten am zweiten
Zwischenrunden-Spieltag Deportivo La Coruña durch Tore von Zé
Roberto, Neuville und Ballack mit 3:0. "Wir haben gezeigt, dass wir
aus einem Tief, das uns angedichtet wurde, wieder herauskommen
können", analysierte Bayer 04-Kapitän Jens Nowotny die Partei seines
Teams im PREMIERE WORLD-Interview. "Das Spiel war unsere Antwort auf
die mäßige Leistung in Turin!"
    
    "Die Mannschaft hat taktisch sehr gut gespielt", lobte Trainer
Klaus Toppmöller sein Team. "Wir hatten ein einziges Manko in der
ersten Halbzeit: die Torchancenverwertung. In der zweiten Halbzeit
sind wir dann belohnt worden. Es waren einige Traumkombinationen
dabei!" Toppmöller verwies auf die hohe Belastung seines Teams durch
Bundesliga, Pokal und Champions League:"Es war das dritte Spiel in
sechs Tagen. Wir haben sehr gut regeneriert. Um noch in der Champions
League dabei zu sein, mussten wir heute die Chance nutzen."
    
    Torschütze Michael Ballack sagte zur Leistung der Leverkusener
Mannschaft: "Wir sind sehr diszipliniert und aggressiv aufgetreten
und haben uns zahlreiche Torchancen herausgespielt. Da hätten wir
schon in der ersten Halbzeit das ein oder andere Tor machen können.
Aber wir sind ruhig geblieben und haben verdient gewonnen."
    
    Bayer 04-Manager Reiner Calmund hob nicht nur die spielerischen
Fähigkeiten von Torschütze Zé Roberto hervor: "Wir sind sehr froh,
dass wir ihn haben, nicht nur als den Trickser mit den wunderbaren
technischen Möglichkeiten. Zé Roberto ist ein Mann mit einer absolut
hohen sozialen Komponente, der den Teamgeist fördert. Er ist eine
Stimmungskanone und ein Führungsspieler! Wir können uns nur sehr
schwer vorstellen, ihn ziehen zu lassen." Zu einem möglichen Wechsel
von Zé Roberto zu Deportivo sagte Calmund: "La Coruña hat kein Geld,
um ihn zu bezahlen. Die müssen eher Spieler verkaufen als kaufen!"
    
    Klaus Toppmöller erklärte zu möglichen Neuverpflichtungen: "Wir
haben Vorbereitungen getroffen, für die Fälle X oder Y.  Rainer
Calmund hat das in Brasilien abgecheckt. Aber wir haben schon
öffentlich bekundet, dass wir in diesem Jahr keine neuen Spieler
verpflichten. Das gilt erst ab dem 1.7."
    
    
ots Originaltext: PREMIERE WORLD
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

Arne Reinbold
PREMIERE WORLD
Sport-PR
Tel.: 089/9958-6366
arnereinbold@premiereworld.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: