Sky Deutschland

PREMIERE WORLD Internationaler Fußball 2001
Bernd Schuster: "Ein höhere Motivation kann man nicht bekommen!"
Der PREMIERE WORLD ALLSTAR vor der Partie Real Madrid-FC Barcelona

München (ots) - Real Madrid und der FC Barcelona stehen sich am Sonntag , 4. November, im Santiago Bernabéu-Stadion gegenüber. PREMIERE WORLD überträgt die Partie live und im Zweikanalton ab 19.55 Uhr. Bernd Schuster spielte für beide Klubs, trainiert heute Deportivo Xérez und ist PREMIERE WORLD ALLSTAR. Vor der Partie gab er seine Einschätzung zu beiden Teams, ihren Stars und den Vereinen. PREMIERE WORLD: Mit welchen Gefühlen kommt ein Spieler bei der Partie Real Madrid - FC Barcelona aus den Katakomben auf das Spielfeld? Bernd Schuster: "Es geht nicht nur um die Punkte, sondern um viel mehr. Prestige, das Aufeinandertreffen von zwei sehr verschiedenen Mentalitäten und die Geschichte, da Real Madrid früher die Mannschaft der Regierung war. Mich haben die Partien Barça - Real Madrid noch stärker beflügelt, denn eine höhere Motivation kann man nicht bekommen." Wo sehen Sie die Schwachpunkte bei beiden Teams? Bernd Schuster: "Real kann sich momentan nur gegen große Mannschaften motivieren. In der Champions League haben sie sich frühzeitig qualifiziert trotz solcher Gegner wie AS Rom und Anderlecht. In der Meisterschaft haben sie noch keine großen Spiele gehabt und tun sich sehr schwer. Barcelona hingegen hat Schwierigkeiten, über 90 Minuten eine konstant gute Leistung zu bringen. Das hat man auch in den zwei Spielen gegen Leverkusen gesehen. In den ersten 45 Minuten wird der Gegner klar dominiert, in der zweiten Hälfte gerät dann die Mannschaft unter Druck. " Raúl, Figo und Zidane sind die Stars in der Offensive bei Real Madrid, Rivaldo, Kluivert und Saviola bei Barça. Welche Reihe halten Sie für stärker? Bernd Schuster (lacht): "Wenn man das Glück hat, solche Angriffs-Dreiecks aufstellen zu können, was will man mehr. Kluivert und Saviola sind sehr gefährlich, da beide viel rochieren. Rivaldo kann mit wenigen Aktionen ganz allein ein Spiel gewinnen. Bei Real tun sich Figo und Raúl noch schwer im Zusammenspiel mit Zidane." Mit Vicente del Bosque und Carles Rexach werden beide Mannschaften von ehemaligen Spielern betreut, die international nicht als absolute Toptrainer gelten. Ist das ein Trend? Bernd Schuster: "Real Madrid und dem FC Barcelona ist es wichtig, dass die Trainer den Verein, das Umfeld und die Mannschaft in- und auswendig kennen. Damit werden viele Probleme verhindert, die sich bei einem neuen Trainer ergeben können. Beide Klubs sind bisher gut mit der Entscheidung gefahren." Fehlt Barça ein Lenker im Mittelfeld wie Guardiola? Bernd Schuster: "Xavi spielt schon seit vielen Jahren auf der Position. Beide sind sich sehr ähnlich, und man hat mit Xavi den richtigen Mann gefunden." Das letzte Aufeinandertreffen der Rivalen im Santiago Bernabéu ging 2:2 aus. Rivaldo wurde in der 90. Minute ein regulärer Treffer aberkannt. Stachelt so etwas einen Spieler wie Rivaldo besonders an? Bernd Schuster: "Möglicherweise. Barça weiß aber auf jeden Fall, dass sie das Spiel im Frühjahr richtig angegangen sind. Sie werden auch am Sonntag auf Konter spielen, denn Reals Abwehr ist recht wacklig, aber die Mannschaft spielt trotzdem offensiv." Luis Figo spielte mit Real Madrid bisher zweimal gegen seinen früheren Klub, konnte aber nie überzeugen. Woran kann das liegen? Bernd Schuster: "Figo ist das Gleiche passiert wie mir. Er wollte zu viel, wollte das Spiel alleine entscheiden und vergaß dabei die Mannschaft. Jetzt wird er besonnener ins Spiel gehen." Fällt am Sonntag eine Vorentscheidung im Titelrennen in Spanien? Bernd Schuster: "Wenn Barcelona gewinnt, wird es schwer für Real, da sie dann auf Barça neun Punkte Rückstand hätte. Deshalb muss Madrid das Spiel gewinnen." Ihr Tipp? Bernd Schuster (schmunzelt): "Unentschieden!" Nächster Gegner Ihres Teams Doportivo Xérez ist Racing Ferrol aus Galicien. Das wird ein langer Flug. Bernd Schuster: "Lieder nein. Wir fliegen nicht. Die Mannschaft hat die letzten Auswärtsspiele verloren, als wir geflogen sind. Nun hat der Präsident entschieden, dass wir wieder mit dem Bus fahren." ots Originaltext: PREMIERE WORLD Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Arne Reinbold PREMIERE WORLD Sport-PR Tel.: 089/9958-6366 Fax: 089/9958-6369 Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: