Sky Deutschland

Lewandowski gibt zu: "Wir haben einige Baustellen"

Unterföhring (ots) - Die wichtigsten Stimmen zu den beiden Sonntagspartien des 30. Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

Sascha Lewandowski (Trainer Bayer Leverkusen) ...

.... über seine Rückkehr: "Man ist sehr schnell wieder in seinem Element. Wir haben klar vor Augen geführt worden, dass wir noch sehr, sehr viel Arbeit haben. Wir haben einige Baustellen. Die Verunsicherung ist nach wie vor groß. Dann fängst du dir das Gegentor und dann schießen dir verdammt viele Gedanken durch den Kopf. Nach der Pause war es ein bisschen besser. Aber die ganz große Souveränität und Sicherheit hat uns heute gefehlt."

... über den 17jährigen Torschützen Brandt: "Ich hatte zu Julian schon in der Phase, als es darum ging, wohin er wechselt, Kontakt gehabt und festgestellt, dass er sehr selbstbewusst ist, aber dabei sehr geerdet. Das ist eine gute Mischung. An Julian werden wir in den nächsten Jahren noch viel Spaß haben.

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen) über die Zukunft von Lewandowski: "Er hat einen Vierjahresvertrag aus Jugendkoordinator. Wir haben erst vor kurzem mit ihm verlängert. Das macht er hervorragend. Er weiß aus vielen Gesprächen, was ich von ihm halte. Er sieht sich im Juniorenbereich, das ist eine ganz, ganz wichtige Position."

Simon Rolfes (Kapitän Bayer Leverkusen) über den Sieg: "Es war ein guter Schritt. Aber es ist nicht einfach von heute auf morgen, Sachen umzukrempeln."

Julian Brandt (Bayer Leverkusen) über sein Tor: "Ich hatte gesehen, dass Soni (Son, die Red.) seinen Blick offen hatte und ich bin dann einfach durchgelaufen. Der Pass war ideal, und alles andere war dann Bauchgefühl."

Jos Luhukay (Trainer Hertha BSC Berlin) über den Auftritt seiner Mannschaft: "In den ersten 20 Minuten haben wir nicht agiert, sondern mehr reagiert. Wir hatten in der letzten Konsequenz nicht die Bereitschaft mitzulaufen. Es hat sich der eine auf den anderen verlassen. Die Mannschaft hat das Spiel erst nach dem 0:2 aufgenommen, wie es sein sollte."

Michael Preetz (Geschäftsführer Hertha BSC Berlin) über fehlende Spannung: "Das darf nicht sein. Wir haben ein Jahr hart gearbeitet, um wieder zurück zu sein. Wenn man sich so eine tolle Ausgangsposition in der Hinrunde erarbeitet, kann das richtig Spaß machen. Wir wollen noch mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen, aber dafür müssen wir mehr als eine Schippe drauflegen. Wir müssen die Qualität im Kader in allen Bereichen erhöhen."

Sandro Wagner (Hertha BSC Berlin) über seine Chance, sich zu empfehlen, weil Ramos fehlte: "Werbung ist mir scheißegal. Adrian ist hier nicht One-Man-Show. Er hat viele Tore geschossen, aber die anderen Jungs haben sie super vorbereitet. Ohne sie hätte er die Tore nicht geschossen."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: