Sky Deutschland

Beckenbauer rät Kroos: "Nicht zu hoch pokern"

Unterföhring (ots) - In Sky90 - die KIA Fußballdebatte sprach u.a. Sky Experte Franz Beckenbauer und Stuttgarts Sportvorstand Fredi Bobic über das aktuelle Fußballgeschehen und den VfB Stuttgart.

Sky Experte Franz Beckenbauer über...

...auf die Frage, ob der FC Bayern Toni Kroos halten möchte: "Ich denke, sie werden sich bemühen. Wenn die Forderungen ins Unermessliche steigen, muss man sich entscheiden. Es gibt keinen Spieler, für den man alles auf den Kopf stellen muss. Alles andere ist austauschbar. Wenn der Spieler bleiben will, würde ich ihm raten, nicht zu hoch zu pokern."

...über die WM-Vergabe nach Katar: "Wir haben Katar gebraucht, dass wir die Weltmeisterschaft ausrichten durften. Das heißt, die Kataris haben uns geholfen. Wir gehen davon aus, es ist ja eine geheime Wahl, dass die Asiaten geschlossen für uns gestimmt haben. Ohne die Kataris wäre es schwer geworden. Die WM-Unterlagen für 2022 haben sie perfekt vorbereitet. Die hatten ein Konzept, auch mit der Hitze, das war durchaus ein Thema. Meine erste Reaktion war 'spielt im Winter'."

Fredi Bobic (Vorstand Sport VfB Stuttgart)...

...über die aktuelle Situation beim VfB Stuttgart: "Natürlich ist es in der Situation anders, als es vor dreieinhalb Jahren war. Wenn du von oben nach unten durchgereicht wirst, ist es viel schwieriger und gefährlicher. Wir sind uns der Situation bewusst. Wir wissen, die Trendwende reinzubekommen ist nicht einfach. Wenn du keine Punkte machst, hast du keine Argumente."

...über die Situation von Trainer Thomas Schneider: "Es gibt keine Deadline. Du wirst von Spiel zu Spiel alles reinhauen müssen. Der Druck steigt immer mehr, das ist normal. Die Reaktion aus dem Umfeld, das die Angst da ist, ist alles nachzuvollziehen. Wichtig ist ganz klar ruhig zu bleiben, kontrolliert, sachlich in der Situation. Das haben wir vor drei Jahren so gemacht, wo wir cool geblieben sind. Wir sind aktuell absolut überzeugt, das wir das schaffen können zusammen. Fakt ist auch eins: Man muss nicht allen Mechanismen nachgehen, aber es ist klar, das einmal eine Situation eintritt, die schwierig sein kann. Trotzdem sind wir gewillt, das zusammen durchzustehen."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: