Sky Deutschland

Völler glaubt an Kießling im DFB-Team: "Stefan würde nie Nein sagen, wenn Not am Mann wäre"

Unterföhring (ots) - In Sky90 - die KIA Fußballdebatte debattierten u.a. der Sportdirektor von Bayer Leverkusen, Rudi Völler, und Sky Experte Christoph Metzelder über das Geschehen in der Fußball-Bundesliga.

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen)...

...was er seinem Ex-Klub Bremen wünscht: "Ich habe fünf tolle Jahre in Bremen erlebt, die möchte ich nicht missen, die waren für meine Karriere sehr wichtig. Natürlich möchte ich, das es Werder gut geht, nach Bayer Leverkusen.

...über seine emotionale Pressekonferenz nach dem 0:5 gegen Manchester United: "Ich war damals eigentlich relativ ruhig. Es ist doch klar, dass ich als Figur für diesen Verein einspringen und ihn verteidigen muss. Das war mir an dem Tag wichtig. Wir dürfen uns nicht runterziehen lassen. Wir machen uns oftmals kleiner, als wir sind.

...über die Folgen des Hoffenheimer Phantomtores: "Es war damals eine sehr schwierige Phase. Es war mir klar, dass wir sehr viel Gegenwind bekommen. Dann muss man auch offensiv mit so einer Geschichte umgehen. Ich fand uns auch ungerecht behandelt."

...über das Thema Nationalmannschaft und Stefan Kießling: "Wir hatten das Gespräch mit Jogi Löw bei uns in Leverkusen, in meinem Büro. Jogi hat es sehr offen erklärt. Im Moment ist er nicht dabei. Für Stefan ist relativ klar, dass er nie Nein sagen würde, wenn Not am Mann wäre."

...über eine Vertragsverlängerung mit Trainer Hyypiä: "Sami fühlt sich unwahrscheinlich wohl bei uns. Er macht das bis jetzt hervorragend. Er ist der etwas andere Trainer. Viele Trainer sind so halbe Entertainer. Das macht der Sami anders, auf seine Weise und er macht es sehr gut. Er weiß, was er an uns hat, wir wissen, was wir an ihm haben. Ich bin ziemlich sicher, dass wir uns bald zusammensetzen. Wir haben keinen fixen Termin."

Sky Experte Christoph Metzelder...

...über die aktuelle Situation beim Hamburger SV: "Es ist schon ungewöhnlich, wenn ich als Trainer meinen Vorstand frage 'Wie sieht es aus' und der sagt 'Nächste Woche sind Sie auf der Bank'. Und am nächsten Tag ist der Vorstand gar nicht mehr da. Das ist eine Dimension, die wir so aus der Bundesliga nicht kennen."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: