Sky Deutschland

Hans Zach: "Einen Höhenflug bekommen wir auf gar keinen Fall!"

    München (ots) - Die deutsche Nationalmannschaft hatihr
Auftaktspiel bei der 65. Eishockey-Weltmeisterschaft mit 3:1-Toren
gegendie Schweiz gewonnen. Die Treffer für das Team von Bundestrainer
Hans Zacherzielten Marco Sturm, Mirko Lüdemann und Daniel Kreutzer.
    
    Stimmen zum Spiel gegenüber PREMIERE WORLD:
    
    Hans Zach: "Ich denke jetzt schon wieder an das nächste Spiel am
Sonntag. Ich freue mich natürlich riesig über die Leistung der
Mannschaft. Man kann von einer kleinen Sensation sprechen.
Spielerisch sind uns die Mannschaften zwar voraus, aber wir machen
das mit unglaublichen Kampfgeist wett. Einen Höhenflug bekommen wir
jetzt auf gar keinen Fall. Dank auch an die Zuschauer. Sie haben uns
hervorragend unterstützt. Für Mark MacKay ist die WM leider gelaufen,
er hat wahrscheinlich einen Schlüsselbeinbruch. Tut mir für ihn
unheimlich leid, denn er war vom Kämpferischen her unser Motor. Aber
die anderen haben dann für ihn gespielt, und das wird ihn stolz
machen."
    
    Marco Sturm: "Bei mir und der ganzen Mannschaft ist der Funke vom
Publikum sofort übergesprungen. Vor eigenem Publikum zu spielen, war
überragend. Schön, dass wir den Fans etwas zurückzahlen konnten. Bei
meinem Tor hatte ich die Situation schon abgehakt. Aber der Schweizer
hat dann noch mal einen Bogen gemacht und kam wieder auf die Seite
zurück. Ich wusste, dass er passen will und habe einfach den Schläger
hingehalten. War natürlich ein glückliches Tor und ein dummer Fehler
des Verteidigers. Ich war über das Tor selbst sehr überrascht."
    
    Christian Künast: "Die Schweiz war der erwartet starke Gegner,
aber wir haben super Paroli geboten. Heute hat die Mannschaft
gewonnen, die mit Herz gespielt hat, und das waren wir. Ich bin
stolz, in dieser Mannschaft zu spielen. Aber noch haben wir nichts
erreicht. Aber wenn wir so weiter spielen, haben wir gegen jeden
Gegner eine Chance. Die Stimmung hier im Stadion war Weltklasse."
    
    Franz Reindl: "Man kann nur noch Glück verspüren über diese
Leistung der Mannschaft. Ich bin restlos begeistert. Unsere
Mannschaft war von Hans Zach hervorragend eingestellt. Dieser Sieg
ist in einer Gruppe mit vier Mannschaften unglaublich viel wert und
eigentlich unbezahlbar. Mit diesem Sieg ist sehr viel möglich."
    
    Marcel Goc: "Es war eine tolle Stimmung in der Mannschaft, und wir
haben geschlossen gut gespielt. Hinten haben wir unsere Arbeit
konzentriert gemacht und vorne unsere Chancen genutzt. Ich denke, der
Sieg für uns geht in Ordnung."
    
    Günter Netzer (CWL-Geschäftsführer): "Besser als hier kann man ein
WM-Turnier nicht gestalten. Die Stimmung ist einzigartig. Soweit ich
das mit meinen bescheidenen Mitteln beurteilen kann, haben die
Zuschauer ein erstklassiges Spiel gesehen. Faszinierend ist, wie die
Fans ihre Mannschaft anfeuern und mitgehen. Hier ist eine viel
bessere Stimmung als im Münchner Olympiastadion. Die Fans haben
diesen Sport verinnerlicht und das zeigt sich hier auf hervorragende
Weise. Ich muss auch Hans Zach loben, der diesen Sport verkörpert.
Das ist authentisch, was hier stattfindet, und deshalb fällt es dem
Fan leicht, diesem Sport zu folgen. Das ist ein würdiger Auftakt."
    
    Die WM-Übertragungen der Deutschland-Spiele auf PREMIERE WORLD:
    
    Sonntag, 29. April: Deutschland- Tschechien live ab 19.30 Uhr
(Bully 20.00 Uhr) Mittwoch, 2. Mai: Deutschland- Weißrussland live ab
14.45 Uhr (Bully 15.15 Uhr)
    
    
ots Originaltext: PREMIEREWORLD
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
Emanuel Hugl
PREMIEREWORLD
Sport-PR
Tel.:089/9958-6371
Fax:089/9958-6369

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: