Sky Deutschland

Beckenbauer bezweifelt Umbau des Olympiastadions: "Vielleicht gibt es Neubau!"
"München blamiert sich unsterblich, wenn man bei der WM 2006 nicht dabei ist!"

    München (ots) - Die UEFA Champions League trug am (gestrigen)
Mittwoch, 6. Dezember, ihren letzten Spieltag im Jahr 2000 aus.
PREMIERE WORLD ALLSTAR Franz Beckenbauer begleitete den Champions
League-Abend als Experte aus dem KICK-Studio. Der FC Bayern-Präsident
nahm auch Stellung zum möglichen Scheitern der Umbaupläne für das
Münchner Olympiastadion.
    
    In einem Treffen am (gestrigen) Mittwoch hatte das Büro des
Olympiastadion-Architekten Günter Behnisch Kritik am sogenannten
Konsensmodell geäußert, das eine komplette Überdachung der Arena
vorsieht. Diese Modell wird von der Stadt München, dem Freistaat
Bayern, dem FC Bayern München und dem TSV 1860 München befürwortet.
    
    Zum möglichen Scheitern des Konsensmodells meinte der FC
Bayern-Präsident Franz Beckenbauer: "Ich weiß nicht, ob es eine
Hiobsbotschaft ist -  für die Stadt ja, für uns weniger. Ob es doch
noch einen Umbau gibt, weiß ich nicht. Vielleicht läuft es auf einen
Neubau hinaus. Dazu muss die Stadt bereit sein, einen Standort zu
präsentieren."
    
    Der PREMIERE WORLD ALLSTAR warnte davor, den Ausrichtungsort
München für Spiele der Weltmeisterschaft 2006 zu gefährden: "Die
Münchner sind gefordert, wenn man sich nicht blamieren will. Und man
blamiert sich unsterblich, wenn man bei der Weltmeisterschaft 2006
nicht dabei ist! Das wissen auch die Verantwortlichen."
    
    Franz Beckenbauer kritisierte auch die Terminplanung der Stadt
München: "Wir waren auch zu dem Hearing eingeladen, haben aber vor
drei Wochen wegen des Champions League-Spiels gegen Arsenal London
abgesagt, da wir erst am Nachmittag nach München zurückkommen würden.
Die Stadt war nicht in der Lage, einen anderen Termin zu nennen."
    
    Der Präsident des FC Bayern München kündigte ein Treffen mit
Edmund Stoiber an, um nach Lösungen zu suchen: "Man wird sich in den
nächsten Tagen mit dem bayrischen Ministerpräsidenten
zusammensetzten."
    
    Die UEFA Champions League beendet am Dienstag, 13. Februar 2001,
ihre Winterpause mit den Partien: Bayern München - Spartak Moskau,
Olympique Lyon - Arsenal London, Leeds United - RSC Anderlecht und
Real Madrid - Lazio Rom. PREMIERE WORLD überträgt sämtliche Spiele
der europäischen Königsklasse live und im Zweikanalton.
    
ots Originaltext: PREMIERE WORLD
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
Arne Reinbold
PREMIERE WORLD
Sport-PR
Tel.: 089/9958-6366
Fax: 089/9958-6369

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: