Sky Deutschland

Umstrittene US-Krimiserie "K-Ville" ab 11. April bei Premiere
Erste TV-Serie über die Folgen der Sturmkatastrophe in New Orleans in deutscher Erstausstrahlung

    München (ots) - - Ab 9. Juni auch auf Premiere HD in bester HD-Qualität

    München, 9. April 2008. Ist es taktlos, die von Hurrikan Katrina verwüstete Stadt New Orleans als Kulisse für eine Krimiserie zu verwenden? Degradiert man damit die Zerstörung einer ganzen Region? Hitzige Diskussionen warf die US-Serie "K-Ville", die ab 11. April bei Premiere in deutscher Erstausstrahlung zu sehen ist, schon vor dem Start auf. Die Sturmkatastrophe von 2005 war eine der schlimmsten in der Geschichte der USA und New Orleans, der Schauplatz von "K-Ville", die am meisten betroffene Stadt. Die Serie über zwei Polizisten unterschiedlicher Hautfarbe und Herkunft, die in der vom Wirbelsturm gebeutelten Stadt für Recht und Ordnung sorgen sollen, setzt zwei Jahre nach dem Unglück ein.

    Marlin Boulet (Anthony Anderson), der mitten im Katastropheneinsatz von seinem ehemaligen Partner im Stich gelassen wurde und Trevor Cobb (Cole Hauser), der nach New Orleans zurückgekehrt ist, um alte Fehler wieder gutzumachen, sind die beiden Hauptfiguren der actionreichen Serie. Mit unkonventionellen Mitteln und kompromisslos versuchen sie, die Kriminalität in Schach zu halten. Boulet und Cobb ermitteln in Mordfällen ebenso wie in Raubüberfällen, illegalen Immobilienspekulationen und bei Korruption. John Lisco ("NYPD Blue", "The District"), Produzent und Autor der Serie: "Eines der Hauptprobleme des New Orleans Police Departments war, dass viele Polizisten die Stadt verlassen haben. Nur die wirklich engagierten haben die Situation überstanden und darauf konzentriert sich die Serie."

    Trotz der Kontroversen im Vorfeld startete die Serie am 17. September mit einem sagenhaften Ergebnis: 9,37 Millionen Zuschauer sahen den Piloten, was einem Marktanteil von acht Prozent bei der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen entspricht. Zuvor hatte der TV-Sender Fox die Pilot-Folge im Internet zum Abruf angeboten, um Bedenken zu zerstreuen und die Reaktion der Zuschauer zu testen.

    Diese Meldung und weitere Informationen zum Programm finden Sie im Internet unter http://info.premiere.de. Informationen über "K-Ville" und die Pressemappe zum Download finden Sie unter http://info.premiere.de/K-Ville.

    Sendetermine "K-Ville" (USA 2007): ab 11. April immer freitags um 20.15 Uhr auf Premiere Serie montags um 21.00 Uhr auf Premiere Serie (Wh.) dienstags um 21.45 Uhr auf Premiere Serie (Wh.) ab 9. Juni immer montags um 20.15 Uhr auf Premiere HD

    Service: New Orleans als Filmschauplatz - vor und nach der Sturmkatastrophe "Endstation Sehnsucht" (1951) "The Fugitive Kind" (1959) "Easy Rider" (1969) "Down by Law" (1986) "Angel Heart" (1987) "The Big Easy  - Der groβe Leichtsinn" (1987) "Johnny Handsome" (1989) "Wild at Heart" (1990) "Die Akte"(1993) "Interview mit einem Vampir" (1994) "Dead Man Walking" (1995) "Sieben" (1995) "Mississippi Delta - Im Sumpf der Rache" (1996) "Lolita" (1997) "Doppelmord" (1999) "Catch Me If You Can" (2002) "Das Urteil" (2003) "A Love Song for Bobby Long" (2004) "Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit" (2006)

Pressekontakt:
Für Journalisten-Rückfragen:
Eva Tschampa
Programm-Kommunikation
Tel.: 089/9958-6373
eva.tschampa@premiere.de

Für Bildmaterial:
Barbara Kramer
Fotoredaktion
Tel.: 089/9958-6808
barbara.kramer@premiere.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: