Deutscher Gründerpreis für Schüler

Gute Schule für Nachwuchsgründer
Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler als Unternehmer versuchen
Der Deutsche Gründerpreis für Schüler startet in eine neue Runde

Hamburg (ots) - Wer sagt, dass man erwachsen sein muss, um ein Unternehmen zu gründen? Beim Deutschen Gründerpreis für Schüler können sich Jugendliche ab 16 Jahren in der Start-up-Szene ausprobieren. Sie bauen auf einer Online-Spielplattform ihr eigenes fiktives Unternehmen und entwickeln dazu einen Businessplan. In neun Aufgaben erarbeiten die Schülerteams von Januar bis Mai ihre Geschäftsidee, einen passenden Finanzplan und Strategien für die Vermarktung. Unterstützung erhalten die Nachwuchsgründer von Lehrern, Unternehmenspaten und den örtlichen Sparkassen.

Seit 1999 haben an Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel von stern, Sparkassen, ZDF und Porsche schon rund 74.000 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Ab sofort können sich die Jugendlichen zur Spielrunde 2017 anmelden. Schirmherr ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Feedback statt Noten

Eine Jury aus Wirtschaftsexperten bewertet die Geschäftskonzepte der Schülerinnen und Schüler. Jedes der jährlich rund 1.000 teilnehmenden Teams erhält ein individuelles Feedback. Die zehn besten Schülermannschaften reisen im Juni 2017 zur Finalrunde nach Hamburg. Wer sich hier durchsetzt, fährt zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises nach Berlin. Dort überreicht Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel den Siegerpokal. Die fünf besten Mannschaften fahren außerdem im Herbst ins Future Camp: Vier Tage lang erhalten die Jugendlichen dort ein Management- und Persönlichkeitscoaching. Auf die Plätze sechs bis zehn warten Praktikumsplätze bei erfolgreichen Start-ups.

Sigmar Gabriel: "Deutschland braucht mutigen Nachwuchs"

Wer gründen will, beginnt am besten früh. Davon ist auch Schirmherr Sigmar Gabriel überzeugt: "Der Gründerpreis für Schüler weckt auf innovative Weise das Interesse an ökonomischen Zusammenhängen. Der Wirtschaftsstandort Deutschland braucht genau das: Nachwuchs mit Mut, Kreativität und dem nötigen unternehmerischem Know-how."

Ausgezeichnete Lehrer

Der Deutsche Gründerpreis für Schüler vergibt auch 2017 wieder den Sonderpreis "Lehrer/in des Jahres". Damit würdigen die Organisatoren die wichtige Rolle der Pädagogen während des Wettbewerbs.

Anmeldung

Ab sofort können sich Schüler/innen ab 16 Jahren von allen Schularten anmelden unter www.dgp-schueler.de.

Hintergrund Mehr als 74.000 Jugendliche ab 16 Jahren haben seit 1999 am Deutschen Gründerpreis für Schüler teilgenommen. Die Teams der allgemein- und berufsbildenden Schulen verwandeln in dem internetbasierten Wettbewerb ihre Ideen in fiktive Unternehmenskonzepte inklusive Businessplan und Marketingstrategie. Mit jährlich rund 1.000 Teams ist es Deutschlands größtes Existenzgründer-Planspiel und gehört neben den Kategorien StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk zum Deutschen Gründerpreis. Ausgerufen von stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, geht dieser Preis an herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel ist es, das Gründungsklima im Land zu fördern und potenziellen Unternehmern Mut zur Selbstständigkeit zu machen.

www.dgp-schueler.de www.facebook.com/dgpschueler
https://twitter.com/dgp_schueler 

Pressekontakt:

Projektbüro Deutscher Gründerpreis für Schüler
Britta Liefländer
Am Baumwall 11, 20459 Hamburg
Tel: +49 (0)40/37 03 - 73 15
E-Mail: lieflaender.britta@guj.de

Original-Content von: Deutscher Gründerpreis für Schüler, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: