ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

ver.di-Protest gegen spätere Rentenauszahlung

    Berlin (ots) - Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)
hat scharf gegen Bestrebungen von Bündnis 90/Die Grünen im
Haushaltsausschuss des Bundestages protestiert, die Überweisung der
Renten durch die Versicherungsträger um einen Tag aufzuschieben. "Bei
derartigem Vorgehen bestünde in vielen Fällen die Gefahr, dass die
Rente am gesetzlichen Auszahlungstag noch nicht bar abgehoben werden
kann", erklärte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Christian Zahn am
Mittwoch in Berlin. Damit würden Teile einer Bevölkerungsgruppe in
finanzielle Bedrängnis gebracht, die in besonderer Weise auf den
pünktlichen Geldeingang angewiesen sei. "Es ist völlig unakzeptabel,
wegen eines geringen Zinsvorteils das Vertrauen der Rentnerinnen und
Rentner in die Rentenversicherung weiter zu erschüttern", unterstrich
Zahn, der im ver.di-Bundesvorstand für Sozialpolitik zuständig ist.
    
ots Originaltext: ver.di
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Herausgeber:
ver.di
Pressestelle,
Tel. 040/34 91 53 04
Verantwortlich: Dipl.-Pol. Ingo Schwope
Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg

Original-Content von: ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ver.di Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft

Das könnte Sie auch interessieren: