Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche: 31 % der Berufspendler in Ballungszentren nutzen Bus und Bahn

Wiesbaden (ots) - Bei der Wahl des Verkehrsmittels heben sich Berufspendler in Kernstädten von Ballungsräumen deutlich von den Pendlern in ländlichen Regionen ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nutzt in den Zentren der Ballungsräume ein knappes Drittel (31 %) der Erwerbstätigen Busse und Bahnen für den Weg zur Arbeit. Mehr als die Hälfte davon ist mit U- und Straßenbahnen unterwegs.

Außerhalb dieser Zentren werden öffentliche Verkehrsmittel dagegen wenig genutzt. In den sonstigen Gebieten liegt der Anteil der Erwerbstätigen, der öffentliche Verkehrsmittel benutzt, teilweise sogar deutlich unter 20 %. Hier fahren stattdessen mindestens 70 % der Erwerbstätigen mit dem Pkw zur Arbeit, unabhängig davon wie weit dieser Weg ist.

Ausführliche Erläuterungen zum Pendlerverhalten von Erwerbstätigen - insbesondere auch zu den Unterschieden in Ballungsräumen und ländlichen Regionen - bietet das aktuelle STATmagazin "Berufspendler: Infrastruktur wichtiger als Benzinpreis".

Die vollständige Zahl der Woche (inklusive PDF-Version) sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:

Auskunftsdienst Arbeitsmarkt, Telefon: (0611) 75-4868 www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: