Statistisches Bundesamt

Verbraucherpreise Mai 2010: + 1,2% gegenüber Mai 2009 Teuerungsrate weitgehend stabil

Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist der Verbraucherpreisindex für Deutschland im Mai 2010 gegenüber Mai 2009 um 1,2% gestiegen. Im März 2010 hatte die Inflationsrate gemessen am Verbraucherpreisindex bei + 1,1% und im April 2010 bei + 1,0% gelegen. Der für die Geldpolitik wichtige Schwellenwert von 2% wird weiterhin deutlich unterschritten. Im Vergleich zum Vormonat April 2010 erhöhte sich der Verbraucherpreisindex um 0,1%. Die Schätzung für Mai 2010 wurde damit bestätigt.

Die Inflationsrate im Mai 2010 wird wesentlich durch die überdurchschnittliche Preisentwicklung bei Energie bestimmt (+ 4,9% gegenüber dem Vorjahr). Bereits seit März 2010 müssen die Verbraucher wieder steigende Energiepreise hinnehmen. Besonders stark wirkte sich der Preisanstieg bei Mineralölprodukten (+ 17,9%; davon leichtes Heizöl: + 34,6%; Kraftstoffe: + 14,0%) auf die Jahresteuerungsrate aus. Auch Strom verteuerte sich (+ 2,9%). Die binnen Jahresfrist rückläufigen Preise für Gas (- 9,3%) sowie für Umlagen für Zentralheizung und Fernwärme (- 12,0%) konnten den Preisanstieg bei den anderen Energieprodukten nicht ausgleichen. Ohne Berücksichtigung der Preisentwicklung bei Energie hätte die Inflationsrate im Mai 2010 bei + 0,8% gelegen, ohne Mineralölprodukte betrug die Jahresteuerungsrate + 0,5%.

Die Preise für Nahrungsmittel lagen im Mai 2010 den dritten Monat in Folge über dem Vorjahresniveau (+ 1,3%). Die Preisentwicklung war in den einzelnen Nahrungsmittelbereichen jedoch uneinheitlich. Teurer wurden binnen Jahresfrist vor allem Obst (+ 6,2%) und Gemüse (+ 4,2%). Der Preisanstieg bei Speisefetten und -ölen (+ 6,4%) ist weiterhin von der Preisentwicklung bei Butter (+ 20,2%) geprägt. Auch für Fisch und Fischwaren mussten die Verbraucher deutlich mehr als vor einem Jahr zahlen (+ 4,5%). Etwas günstiger blieben im Jahresvergleich dagegen Süßwaren (- 1,2%) sowie Brot- und Getreideerzeugnisse (- 0,6%).

Die Preise für Waren erhöhten sich binnen Jahresfrist im Durchschnitt um 1,7% (darunter Verbrauchsgüter: + 2,6%; langlebige Gebrauchsgüter: - 0,5%).

Für Dienstleistungen erhöhten sich im gleichen Zeitraum die Preise um 0,8%. Auch hier fließen unterschiedliche Preisentwicklungen ein, zum Beispiel für Nettokaltmieten (+ 1,1%) und Pauschalreisen (- 2,7%).

Veränderung im Mai 2010 gegenüber dem Vormonat April 2010 Im Vergleich zum April 2010 blieb der Verbraucherpreisindex nahezu stabil (+ 0,1%). Im Einzelnen waren jedoch gegenläufige Preisbewegungen zu beobachten: Im Vergleich zum Vormonat stiegen insbesondere die Preise für Pauschalreisen (+ 3,5%) und Beherbergungsleistungen (+ 4,0%). Aus Verbrauchersicht etwas günstiger entwickelten sich dagegen die Preise für Bekleidung (- 0,8%) und Nahrungsmittel (- 0,7%). Bei Nahrungsmitteln war der teilweise saisonbedingte und erhebliche Preisrückgang bei Gemüse auffällig (- 7,0%; darunter Kopf- und Eisbergsalat: - 44,1%; Tomaten: - 18,5%). Ein Preisanstieg binnen Monatsfrist war dagegen bei Obst (+ 1,6%) zu beobachten.

Bei den Energieprodukten wurden gegenüber dem Vormonat nur geringfügige Preisbewegungen ermittelt (+ 0,2%). Im Monatsvergleich verteuerte sich leichtes Heizöl (+ 1,6%), aber auch Strom (+ 0,5%). Die Kraftstoffpreise gaben dagegen insgesamt leicht nach (- 0,1%; darunter Dieselkraftstoff: + 0,4%; Superbenzin: - 0,2%).

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) für Deutschland lag im Mai 2010 um 1,2% höher als im Mai 2009. Im Vergleich zum Vormonat April 2010 stieg der Index um 0,1%. Die Schätzung für den HVPI vom 27. Mai 2010 wurde damit bestätigt.

Weitere Informationen zur Verbraucherpreisstatistik bietet die Fachserie 17, Reihe 7, die im Publikationsservice des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de/publikationen, Suchwort "Verbraucherpreisindex", kostenlos erhältlich ist. Detaillierte Informationen und lange Zeitreihen zur Verbraucherpreisstatistik können auch kostenfrei in der Datenbank Genesis-Online abgerufen werden.

Eine methodische Kurzbeschreibung bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Weitere Auskünfte erhalten Sie über unsere Service-Nummer,
Telefon: (0611) 75-4777,
www.destatis.de/kontakt 
             Verbraucherpreisindex für Deutschland                  

 Gesamtindex/                   Index     Veränderung   Veränderung 
 Gütergruppen         Gewich-   2005      gegenüber     gegenüber   
 --------              tung      =        Vorjahres-     Vormonat   
 Gesamtindex/                   100       zeitraum                  
 Teilindex                                                          
                       in                          in %             
                     Promille                                       
                                                                    
                                                                    
Gesamtindex                                                         
 im Mai 2010        1 000,00    108,0      1,2             0,1      
                                                                    
Nahrungsmittel und                                                  
 alkoholfreie                                                       
  Getränke            103,55    112,5      1,1           - 0,6      
   Nahrungsmittel      89,99    113,2      1,3           - 0,7      
     Molkereiprodukte
      und Eier         14,44    111,8      0,1             0,4      
     Speisefette und
      -öle              2,55    117,5      6,4             0,1      
Alkoholische Ge-                                                    
 tränke und Tabakwaren 38,99    112,8      3,0           - 0,4      
  Tabakwaren           22,43    116,3      5,0           - 0,3      
Bekleidung und Schuhe  48,88    104,3      1,2           - 0,7      
Wohnung, Wasser,                                                    
 Strom, Gas u.s.w.    308,00    110,0      1,0             0,1      
   Nettokaltmiete     203,30    105,7      1,1             0,1      
   Haushaltsenergie    59,82    125,0      0,5             0,5      
     Strom             24,61    130,2      2,9             0,5      
     Gas               12,85    118,3    - 9,3             0,1      
     Leichtes Heizöl    9,21    126,1     34,6             1,6      
Einrichtungsgegen-                                                  
 stände, Haushalts-                                                 
  geräte u.Ä.          55,87    104,7      0,6             0,1      
Gesundheitspflege      40,27    104,4      0,2             0,1      
Verkehr               131,90    112,5      4,1           - 0,1      
   Kraftstoffe         35,37    118,4     14,0           - 0,1      
     Superbenzin       19,29    118,2     12,9           - 0,2      
     Dieselkraftstoff   8,15    117,0     17,7             0,4      
Nachrichtenüber-                                                    
 mittlung              31,00     88,3    - 1,8           - 0,2      
Freizeit, Unterhal-                                                 
 tung u.Ä.            115,68     99,9    - 0,3             1,0      
   Pauschalreisen      25,93    101,5    - 2,7             3,5      
Bildungswesen           7,40    131,1    - 1,4             0,1      
Beherbergungs- und                                                  
 Gaststättendienst-                                                 
  leistungen           43,99    109,0      1,1             1,1      
Andere Waren und                                                    
 Dienstleistungen      74,47    108,2      0,8             0,2      


Gesamtindex
   ohne Heizöl und
    Kraftstoffe       955,42    107,5      0,5             0,1      
   ohne Haushalts-
    energie           940,18    107,0      1,3             0,1      
   ohne Energie
    (Haushalts-
     energie und
      Kraftstoffe)    904,81    106,5      0,8             0,1      

   Waren insgesamt    493,00    109,5      1,7           - 0,1      
     Verbrauchsgüter  305,11    115,0      2,6           - 0,2      
     Gebrauchsgüter
      mit mittlerer
       Lebensdauer     95,24    103,7      0,5           - 0,3      
     Langlebige
      Gebrauchsgüter   92,65     97,2    - 0,5             0,0      
   Dienstleistungen   507,00    106,6      0,8             0,3      


                Verbraucherpreisindex für Deutschland               

 Gesamtindex                    Index   Veränderung   Veränderung   
                                 2005    gegenüber     gegenüber    
 ---------                        =      Vorjahres-     Vormonat    
                                 100     zeitraum                   
 Jahr/Monat                                        in %             

2008 JD                         106,6      2,6               -      
2009 JD                         107,0      0,4               -      


2009     Mai                    106,7      0,0           - 0,1      
         Juni                   107,1      0,1             0,4      
         Juli                   107,1    - 0,5             0,0      
         August                 107,3      0,0             0,2      
         September              106,9    - 0,3           - 0,4      
         Oktober                107,0      0,0             0,1      
         November               106,9      0,4           - 0,1      
         Dezember               107,8      0,9             0,8      

2010     Januar                 107,1      0,8           - 0,6      
         Februar                107,5      0,6             0,4      
         März                   108,0      1,1             0,5      
         April                  107,9      1,0           - 0,1      
         Mai                    108,0      1,2             0,1      

JD = Jahresdurchschnitt 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de
Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: