Statistisches Bundesamt

Falsche Zahlen in der "Bild" zum Beschäftigungsabbau in der Industrie

    Wiesbaden (ots) - Das Statistische Bundesamt hat am 16.11.2009 in einer Pressemitteilung mitgeteilt, dass im September 2009 in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten 233 000 Personen weniger tätig waren als noch im September 2008.

    In der "Bild" vom 17.11.2009 wurde auf Seite 1 - Bezug nehmend auf diese Pressemitteilung - dargestellt, dass in der Industrie seit Jahresbeginn 861 000 Jobs weggefallen wären, zusammen mit dem Abbau von Leiharbeit sogar 1,2 Millionen. Diese Zahlen sind falsch. Die "Bild" - Zeitung hat fälschlicherweise die absoluten Vorjahresveränderungen der Beschäftigtenzahl aller Monate von Januar bis September aufaddiert. Richtig ist Folgendes: Im Januar 2009 waren in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten  rund 5 167 000 Personen tätig, im September 5 039 000. Daraus ergibt sich per Saldo von Januar bis September ein Beschäftigtenabbau von 128 000 Personen. Die "Bild" - Redaktion wurde auf den Fehler hingewiesen. In der Online-Ausgabe von "Bild" wurde der falsche Artikel inzwischen gelöscht.

    Weitere Auskünfte gibt: Ulrich Prautsch, Telefon: (0611) 75-2807, E-Mail: monatsbericht-verarbeitendes-gewerbe@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: