Statistisches Bundesamt

Erwerbslosenquote in Deutschland nach 16 Jahren erstmals niedriger als in den USA

    Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, war die deutsche Erwerbslosenquote im Januar 2009 saisonbereinigt mit 7,3% erstmals seit 16 Jahren niedriger als die Quote der USA, die bei 7,6% lag und zuvor deutlich angestiegen war. Bereits im Dezember 2008 befanden sich die Quoten beider Länder mit 7,2% auf gleicher Höhe. Im Januar 2008 hatte die deutsche Erwerbslosenquote noch 2,8 Prozentpunkte über der US-amerikanischen gelegen.

    Die Erwerbslosenquote gibt den Anteil der Erwerbslosen an den Erwerbspersonen insgesamt an. Die hier zugrunde gelegte Abgrenzung folgt dabei dem Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und ist daher - anders als die Arbeitslosenquote der Bundesagentur für Arbeit - international vergleichbar.

    Die deutsche Erwerbslosenquote hatte im Januar 2008  7,7% betragen und war bis August auf 7,2% gefallen. Erst im Januar 2009 ist sie wieder leicht auf 7,3% angestiegen, lag damit aber noch 0,4 Prozentpunkte unter dem Vorjahresmonat.

    In den USA hatte die Erwerbslosenquote im Januar 2008 noch bei 4,9% gelegen und war ab März nach und nach bis zu ihrem jetzigen Höchstwert im Januar 2009 gestiegen. Die US-amerikanische Quote hat somit im Vorjahresvergleich um 2,7 Prozentpunkte zugelegt.

    Zuletzt hatte Deutschland im Jahr 1992 eine im Jahresdurchschnitt niedrigere Erwerbslosenquote als die USA aufgewiesen. Die deutsche Quote hatte damals bei 6,2% und die US-amerikanische bei 7,5% gelegen. In den USA ging in den folgenden Jahren die Erwerbslosenquote nachhaltig zurück. Im Jahr 2007 lag die US-amerikanische Quote im Jahresdurchschnitt bei 4,6%. In Deutschland hatte sich die Erwerbslosenquote nach 1992 mit jedem konjunkturellen Abschwung deutlich erhöht, ohne in den anschließenden Aufschwungphasen auf das jeweilige Ausgangniveau zurückzugehen. Der bisherige Höchstwert der deutschen Erwerbslosenquote wurde im Jahr 2005 mit 10,6% erreicht. Seit dem hat sich die deutsche Quote Jahr für Jahr reduziert und lag 2007 bei 8,3%.

    Ein ausführlicher Vergleich der Erwerbslosenquoten der Staaten der Europäischen Union und der USA findet sich in einem aktuell erschienenen Beitrag "Erwerbslosigkeit im internationalen Vergleich" im STATmagazin des Statistischen Bundesamtes im Internet unter http://www.destatis.de. Die dem Konzept der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) entsprechenden Erwerbslosenquoten für die EU-Mitgliedstaaten werden vom Statistischen Amt der Europäischen Union (Eurostat) veröffentlicht. Für den Vergleich der Monatsergebnisse wurden wie auf EU-Ebene üblich saisonbereinigte Erwerbslosenquoten herangezogen. Die Quoten basieren für Deutschland auf der in den Mikrozensus integrierten Arbeitskräfteerhebung und für die USA auf dem Current Population Survey.

    Weitere Auskünfte gibt: Christian Wingerter, Telefon: (0611) 75-3496, E-Mail: arbeitsmarkt@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: