Statistisches Bundesamt

1. Quartal 2008: 5% mehr Güter im Eisenbahnverkehr

    Wiesbaden (ots) - Auf dem deutschen Schienennetz wurden im ersten Quartal 2008 insgesamt 94,8 Millionen Tonnen bei einer Verkehrsleistung von 29,5 Milliarden Tonnenkilometern transportiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 5,0% oder 4,5 Millionen Tonnen mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Zuwachs der Verkehrsleistung (Tonnenkilometer: Das Produkt aus Tonnage und Versandweite) belief sich auf 2,9%. Die Zunahme hat sich im Vergleich zum Vorjahr leicht abgeschwächt: Hier war die Beförderungsmenge um 6,2% und die Beförderungsleistung um 11,3% gestiegen. Mit den genannten Werten ergab sich im ersten Quartal 2008 eine geringere Transportweite pro Tonne als im entsprechenden Vorjahreszeitraum (2008: 311 Kilometer; 2007: 318 Kilometer).

    Alle Hauptverkehrsverbindungen verzeichneten im Vergleich zum ersten Quartal 2007 mehr Transportaufkommen: Der Binnenverkehr war mit + 6,2% wesentlicher Wachstumsträger und erreichte 59,0 Millionen Tonnen. Die Güterströme mit Auslandsbezug zeigten mit + 3,1% ein unterdurchschnittliches Wachstum und umfassten 35,8 Millionen Tonnen. Die größte Zunahme wurde hierbei mit 16,0 Millionen Tonnen im Empfang gemessen (+ 4,8%). Der grenzüberschreitende Versand (14,6 Millionen Tonnen) erhöhte sich um 1,5%, der Durchgangsverkehr (5,2 Millionen Tonnen) wuchs um 2,8%.

    Nach Gütern und ihrer jeweiligen Transportmenge differenziert, stieg die volumenstärkste Güterabteilung Besondere Transportgüter (18,1 Millionen Tonnen), die auch den kombinierten Verkehr umfasst, um 9,4%, gefolgt von Eisen, Nichteisen-Metallen (17,1 Millionen Tonnen; + 7,1%). Feste mineralische Brennstoffe wurden etwas weniger befördert (13,5 Millionen Tonnen; - 0,1%). Steine und Erden (8,5 Millionen Tonnen) nahmen um 3,9% ab, während für Mineralölerzeugnisse (9,7 Millionen Tonnen) eine Zunahme um 11,9% zu verzeichnen war.

    Besondere Wachstumsimpulse gingen wieder vom kombinierten Verkehr aus: Der Transport von Containern erreichte von Januar bis März 2008 ein Volumen von 15,9 Millionen Tonnen (+ 8,5% inklusive Behältergewichte). Dieses Aufkommen ist in der oben genannten Gesamt-Tonnage von 94,8 Millionen Tonnen bereits enthalten. Bei der Maßeinheit TEU (Twenty Foot Equivalent Unit; 1 TEU entspricht einem 20-Fuß-Container) lag der Wert bei 1,5 Millionen TEU (+ 9,6%). Die tonnenkilometrische Leistung im kombinierten Verkehr (8,0 Milliarden Tonnenkilometer) stieg um 8,6%. Die durchschnittliche Beförderungsweite lag mit 504 Kilometern (+ 0,1%) weit über dem Wert der gesamten Transporte.

    Weitere Auskünfte gibt: Lothar Fiege, Telefon: (0611) 75-2391, eisenbahnverkehr@destatis.de

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de



Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: