Statistisches Bundesamt

Neuer Rekordüberschuss im deutschen Außenhandel

Wiesbaden (ots) - Deutschlands Außenhandelssaldo (Ausfuhren minus Einfuhren) hat im Jahr 2007 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) mit einem Plus von 196,5 Milliarden Euro eine neue Rekordmarke erreicht. Die deutschen Ausfuhren haben damit im vergangenen Jahr die Einfuhren wertmäßig um 25,4% übertroffen. Die höchsten Handelsbilanzüberschüsse erzielte Deutschland im Warenverkehr mit Frankreich (+ 28,9 Milliarden Euro), gefolgt von den Vereinigten Staaten (+ 27,7 Milliarden Euro), dem Vereinigten Königreich (+ 27,6 Milliarden Euro) und Spanien (+ 27,0 Milliarden Euro). Große Handelsbilanzdefizite verzeichnete Deutschland dagegen insbesondere gegenüber China (- 24,7 Milliarden Euro), Irland (- 11,5 Milliarden Euro), Japan (- 11,0 Milliarden Euro) und Norwegen (- 10,1 Milliarden Euro). Eine methodische Kurzbeschreibung bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de. Weitere Auskünfte gibt: Dirk Mohr, Telefon: (0611) 75-2475, E-Mail: info-aussenhandel@destatis.de Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Pressestelle Telefon: (0611) 75-3444 E-Mail: presse@destatis.de Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: