Monster Worldwide Deutschland GmbH

Monster.de: Jobline-Akquisition organisatorisch abgeschlossen / Personal- und Standortentscheidungen getroffen
Erweiterung der Service-Vielfalt für die Nutzer

    Wiesbaden/München (ots) -     Deutlicher Zuwachs bei den Website-Zugriffen

    Monster, das weltweit größte Karriere-Netzwerk (in Deutschland:
www.monster.de), hat die Akquisition der Online-Stellenbörse Jobline
organisatorisch abgeschlossen. Wie Gunther Batzke, Geschäftsführer
von Monster.de, mitteilt, wird nach dem vollständigen Abschluss der
Akquisition "Monster" der gemeinsame Markenname sein. Mit der
Übernahme hat Monster vor allem seine europäische Marktposition
erweitert: "In Europa ist Monster auf dem besten Weg, eine ähnlich
dominierende Position einzunehmen wie in den USA, wo Monster.com
schon heute einen Marktanteil von über 50 Prozent hat", erklärte
Gunther Batzke heute im Rahmen einer Pressekonferenz auf der
"Systems"-Messe in München.
    
    Jobline hat 23 Niederlassungen in elf Ländern in die "Firmenehe"
mit eingebracht; die neue Monster-Gesellschaft ist nunmehr in 21
Ländern auf vier Kontinenten präsent, darunter in 14 Ländern Europas.
Durch Jobline neu hinzugekommen sind die Schweiz sowie Dänemark,
Finnland, Norwegen und Schweden. Arbeitgeber haben nun über die
erweiterte Lebenslauf-Datenbank Zugang zu mehr als 1,5 Millionen
Lebensläufen allein in Europa - weltweit sind es mehr als 13
Millionen Lebensläufe, die über Monster zur Verfügung stehen. "Das
hohe Volumen an qualifizierten Lebensläufen erhöht gleichermaßen die
Chancen von Arbeitnehmern wie auch Arbeitgebern, das jeweils richtige
Unternehmen bzw. den passenden Bewerber zu finden", erläutert der
Monster.de-Geschäftsführer einen der Hauptvorteile der
Jobline-Übernahme für die Nutzer.
    
    Rechtlich und finanztechnisch wurde die Akquisition abgewickelt,
indem TMP Worldwide Inc. (New York/USA), die Muttergesellschaft von
Monster, mit Wirkung vom 23. Juli 2001 die Aktienmehrheit an Jobline
International AB (Stockholm/Schweden) übernommen hat. Das
Übernahmeangebot wurde von der großen Mehrheit der Jobline-Aktionäre
(entsprechend 98,41 Prozent des Firmenkapitals) angenommen.
    
    In Deutschland ist Monster nach der Akquisition von Jobline mit
rund 100 Mitarbeitern in sechs Büros präsent. Der bisherige Hauptsitz
von Jobline.de in Hamburg bleibt als Vertriebsniederlassung erhalten;
die Deutschland-Zentrale von Monster verbleibt weiterhin in
Wiesbaden. Der Geschäftsführer sowie die Vertriebs- und
Marketingleiter der erweiterten Gesellschaft werden von Monster.de
gestellt; die Führungspositionen in den Bereichen Technologie,
Finanzen und Personal wurden mit Mitarbeitern besetzt, die von
Jobline.de kommen.
    
    "Die Nutzerautonomie steht für uns im Vordergrund", erläutert
Monster.de-Geschäftsführer Batzke die Leitlinie, nach der die
Integration mit Jobline auf der User-Seite vollzogen wird. Bereits
seit Anfang September werden Stellensuchende, die ihren Lebenslauf
bei www.jobline.de einstellen wollen, auf die Monster.de-Website
geleitet und dabei automatisch gefragt, ob sie ihre Daten damit auch
bei Monster platzieren möchten. Wer schon vor der Akquisition durch
Monster Jobline-Nutzer war, erhält in Kürze die Möglichkeit, sein
Profil auf die Monster-Site zu übertragen; hierzu wird eine spezielle
Softwarelösung entwickelt und installiert, die die Datenübertragung
erleichtert. Gunther Batzke: "Wir legen großen Wert darauf, dass der
Stellensuchende selbst darüber entscheiden kann, ob er seine Daten
auf die neue integrierte Plattform überträgt oder nicht!"
    
    Die Bewerber profitieren dabei von der erweiterten
Funktionsvielfalt der neuen Plattform und der größeren Anzahl an
verfügbaren Arbeitgebern. Rund 96 Prozent der Jobline-Nutzer in
Europa waren bislang nicht im europäischen Monster-Netzwerk
registriert, kommen durch die Akquisition also neu hinzu. In
Deutschland bringen es Monster und Jobline zusammengenommen derzeit
auf mehr als 174.000 qualifizierte Lebensläufe.
    
    Unternehmen, die bislang Bewerber über Jobline.de gesucht haben,
erhalten spezielle Angebote, um ihnen den Wechsel zu Monster.de zu
erleichtern. Insgesamt umfasst der Kundenstamm von Monster.de zurzeit
rund 2.000 Unternehmen in Deutschland; weltweit nutzen über 347.000
Personalverantwortliche in mehr als 77.000 Unternehmen das globale
Karriere-Netzwerk von Monster, um qualifizierte Mitarbeiter zu
suchen.
    
    Die Jobline-Akquisition hat bereits zu deutlichen Zuwächsen bei
den Zugriffszahlen auf die europäischen Monster-Websites geführt:
Nach jüngsten Erhebungen der Marktforschungsgesellschaft
Nielsen//NetRatings vom August 2001 ist Monster gemeinsam mit Jobline
in fünf Ländern Europas der reichweitenstärkste private
Online-Stellenmarkt. Auch in Deutschland ist Monster inklusive
Jobline dieser unabhängigen Untersuchung zufolge mittlerweile die
"Nummer 1"; in vier weiteren europäischen Staaten gehört Monster zu
den "Top 3", in drei weiteren Ländern zu den "Top 5".
    
    "Der Zusammenschluss von Monster, dem weltweit größten
Karriere-Netzwerk, und Jobline, einem der größten
Online-Personalvermittler Europas, führt in mehrfacher Hinsicht zu
Synergieeffekten mit positiven Auswirkungen", erklärt
Monster.de-Geschäftsführer Batzke abschließend: "Für die Nutzer
bedeutet der Zusammenschluss eine erweiterte Service-Vielfalt, und
den beiden beteiligten Unternehmen bringt er entscheidende
Marktvorteile."
    
    Monster ist mit über 1 Million Stellenangeboten, mehr als 13
Millionen Lebensläufen und 29,5 Millionen Visits monatlich das
weltweit größte Karriere-Netzwerk im Internet. Seit der Übernahme von
Jobline International im Juli 2001 umfasst das globale
Monster-Netzwerk nationale Websites mit lokalen Inhalten in insgesamt
21 Ländern auf vier Kontinenten. Auf den deutschen Websites des
Karriere-Netzwerks finden Unternehmen mehr als 174.000 Lebensläufe
von Stellensuchenden. Monster gehört zu TMP Worldwide Inc., dem
globalen Marktführer für Online Recruitment und Personalmarketing.
TMPW, eines der größten Personalberatungs-Unternehmen der Welt,
beschäftigt über 10.500 Mitarbeiter in 33 Ländern. Über 90 der 100
größten und mehr als 480 der 500 größten Unternehmen weltweit nehmen
die Dienste von TMP Worldwide in Anspruch.
    
    
ots Originaltext: Monster.de GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen:
Monster.de GmbH,
Kreuzberger Ring 24,
65205 Wiesbaden
Tel.: 0611/7162-0,
Fax: 0611/7162-111,
E-Mail: info@monster.de,
Web: www.monster.de

Presse: Kai-Uwe Kaufmann,
Tel.: 0611/7162-0,
E-Mail: presse@monster.de
PR-Agentur: Dripke.Wolf.Weissenbach.,
Tel.: 0611/97315-0, E-Mail: team@dripke.de

Original-Content von: Monster Worldwide Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Monster Worldwide Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: