TUI Deutschland GmbH

TUI Schöne Ferien!: Karibik trotzt dem starken Dollar
Dominikanische Republik mit guten Wachstumsraten im Sommer

    Hannover (ots) - Die Karibik liegt im Sommer 2001 trotz des hohen
Dollarkurses und gestiegener Flugbenzinpreise weiter voll im Trend.
TUI Schöne Ferien! verzeichnet derzeit allein für die Dominikanische
Republik einen Gästezuwachs von über 25 Prozent. "Für Kuba können wir
aktuell sogar ein Wachstum von über 35 Prozent verbuchen", sagt
Kirsten Feld-Türkis, Leiterin Fernreisen und Linienflugprogramme bei
TUI Deutschland. Damit zeige sich, daß die Karibik trotz
polarisierender Schlagzeilen für deutsche Urlauber weiterhin das
wichtigste Fernreise-Ziel sei. Auch der Trend für Jamaika, wo im März
das erste Hotel der TUI Hotelbeteiligung RIU eröffnet, sei äußerst
erfreulich. Diese positiven Buchungszahlen führt Feld-Türkis unter
anderem auf das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis und die
attraktiven All Inclusive-Angebote zurück. "Außerdem haben wir die
Preise so gut kalkuliert, daß die Preiserhöhungen durch den starken
Dollar moderat ausgefallen sind", sagt die TUI Fernreisechefin. Auch
die Hotelpartner hätten wegen der Bedeutung des deutschen Marktes
kooperiert. So seien bestimmte Hotels in der Dominikanischen Republik
bei TUI Schöne Ferien! sogar fünf Prozent günstiger als noch im
Sommer 2000.
    
    Diese Meldung können Sie auch unter www.tui.de abrufen.
    
    
ots Originaltext: TUI Deutschland GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
TUI Deutschland GmbH
Public Relations
Tel: 0511/5676900

Original-Content von: TUI Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TUI Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: