Deutsche Bahn AG

Bahnchef Mehdorn begrüßt Ankündigung für ICE-Strecke Nürnberg - Berlin

    Berlin (ots) - Auf seiner heutigen Sitzung hat sich der Vorstand
der Deutschen Bahn auch mit der Ankündigung Bundeskanzler Schröders
für den Bau einer Schnellstrecke von Nürnberg nach Berlin befasst.
Der Bahnvorstand begrüßte die Ankündigung Schröders. Bahn-Chef
Mehdorn: "Wir brauchen diese Strecke. Das habe ich immer gesagt. Wenn
wir mehr Verkehr auf der Schiene haben wollen, muss mittelfristig
auch für schnellere innerdeutsche Zugverbindungen gesorgt werden. Wir
müssen deutlich schneller und komfortabler als das Auto sein und auch
besser als die Gesamtreisezeit eines Fluges."
    
    Die Ankündigung Schröders weise in die richtige verkehrspolitische
Richtung. Mehdorn: "Das wäre der Durchbruch zu einem deutschen
Schnellstreckennetz, mit dem die Reisezeit zwischen den Metropolen
München und Berlin auf deutlich unter vier Stunden verkürzt werden
könnte." Heute beträgt die Reisezeit noch 7 Stunden 40 Minuten. Es
erweise sich jetzt auch als richtig und vorausschauend, so Mehdorn
weiter, dass der Bundesverkehrsminister und die Bahn alles getan
hätten, um das bestehende Baurecht auf dieser Strecke mit gezielten
Maßnahmen zu sichern.
    
    
ots Originaltext: Deutsche Bahn AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Dieter Hünerkoch
Leiter Kommunikation
Tel.: 0 30/2 97-6 11 30
Fax:  0 30/2 97-6 19 19

Hans-Georg Kusznir
Sprecher Fahrweg
Tel.: 0 69/2 65-3 20 00
Fax:  0 69/2 65-3 20 07

E-Mail: medienbetreuung@bku.db.de
Internet: http:\www.bahn.de

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: