Deutsche Bahn AG

Bauarbeiten der Niederländischen Staatsbahn stoppen internationalen Zugverkehr von und nach Amsterdam
Busse ersetzen Züge zwischen Emmerich und Arnheim

Frankfurt a. M./Düsseldorf (ots) - Im internationalen Reiseverkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden kommt es am kommenden Wochenende zu Behinderungen. Wegen Gleisbauarbeiten auf niederländischer Seite werden zwischen Emmerich (Deutschland) und Arnhem (Niederlande) in der Zeit von Freitag, 08. März 2002, 00.20 Uhr, bis Montag, 11. März 2002, 05.40 Uhr, alle Züge durch Busse ersetzt. Die ICE-Linie Köln - Amsterdam, die EuroCity-Züge (EC) sowie die D-Züge beginnen/enden im Grenzbahnhof Emmerich. Reisende in Richtung Amster-dam fahren mit Bussen weiter bis Arnheim. Ab Arnheim verkehren fahrplan-mäßige IC-Züge. Aus Richtung Amsterdam enden die Züge in Arnheim. Die Weiterfahrt erfolgt mit Bussen bis Emmerich und ab Emmerich mit ICE-, EC-, D-, und RegionalExpress-Zügen in Richtung Köln. Durch den Umstieg Zug/Bus/Zug verlängert sich die Fahrzeit von und nach Amsterdam um eine Stunde. Reisende mit dem Ziel Niederlande können sich auch beim Reiseservice der Deutschen Bahn unter der Rufnummer 0 1805 - 99 66 33 über den aktuellen Stand zu informieren. ots Originaltext: Deutsche Bahn AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Gunnar Meyer Sprecher Personenverkehr Tel.: 0 69/2 65-77 07 Fax: 0 69/2 65-76 26 Manfred Pietschmann Pressesprecher NRW Tel.: 02 11/17 93-76 50 Fax: 02 11/17 93-76 55 e-mail: medienbetreuung@bku.db.de Internet: http://www.bahn.de/presse Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Deutsche Bahn AG

Das könnte Sie auch interessieren: