Deutsche Bahn AG

DB Netz AG erstmals auf der "transport logistic" - Der Infrastrukturbetreiber der Bahn präsentiert sich in München mit umfassendem Programm

Frankfurt am Main (ots) - Die DB Netz AG ist erstmals auf der europäischen Messe "transport logistic" in München vertreten. Vom 15. bis 19. Mai erwartet die Besucher am Messestand 424 in Halle B 6 ein umfassendes Programm zu aktuellen Themen rund um die DB Netz AG. Der Startschuss für zahlreiche interessante Veranstaltungen fällt am 15. Mai 2001 um 14:00 Uhr. Dann eröffnet Dagmar Haase, Vorstand Marketing, Vertrieb der DB Netz AG, offiziell den Stand des Bahn-Infrastrukturbetreibers. "Wir stellen uns auf der "transport logistic" als modernes Dienstleistungsunternehmen innerhalb des DB Konzerns dar," erläutert Frau Haase. "Als Infrastrukturbetreiber der Bahn liegt es in unserem ureigensten Interesse, allen Bahnen den diskriminierungsfreien Zugang zu unserem Streckennetz zu gewährleisten - das haben wir bislang getan und werden auch künftig daran festhalten. Dem entsprechend können sich an unserem Stand alle interessierten Eisenbahnverkehrsunternehmen über Angebote und Produkte der DB Netz AG informieren. Besonders wichtig ist uns dabei auch der Dialog mit potentiellen Kunden, die unsere Schieneninfrastruktur nutzen wollen." Das Programm der DB Netz AG auf der "transport logistic" bietet an jedem Messetag einen Themenschwerpunkt. So stehen am 15. Mai 2001 die Ziele und Strategien des Unternehmens auf der Agenda. An den folgenden zwei Tagen werden jeweils das neue Trassenpreissystem und die Voraussetzungen für den Netzzugang thematisiert. Der 18. Mai 2001 steht im Zeichen der internationalen Vernetzung des Schienenverkehrs. Am letzten Messetag erhält der Besucher Einblick in die IT-Netzwerke der DB Netz AG. Über Laptops und zwei große Plasmabildschirme werden live Datenverarbeitungssysteme für die Zugdisposition (LeiDis-N) bzw. Fahrplankonstruktion (RUT) präsentiert. Neben dem täglich variierenden Programm besteht am Messestand der DB Netz AG die Möglichkeit, sich ins Internet einzuwählen. Über verschiedene Terminals kann der Besucher beispielsweise die Trassenpreissoftware abrufen und damit streckenbezogene Preise kalkulieren. Darüber hinaus steht auf einem extra für die Messe freigeschalteten Server eine erste Testversion des neuen Trassenportals zur Verfügung. Dieses soll künftig die Bestellung von Trassen via Internet ermöglichen. ots Originaltext: Deutsche Bahn AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Hans-Georg Kusznir Sprecher Fahrweg Tel.: (0 69) 2 65- 3 20 00 Fax: (0 69) 2 65- 3 20 07 Martin Walden Stellv. Sprecher Fahrweg Tel.: (0 69) 2 65- 3 20 01 Fax: (0 69) 2 65- 3 20 07 E-mail: Medienbetreuung@bku.db.de Internet: http://www.bahn Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: