Deutsche Bahn AG

Frage Netz und Betrieb wird ergebnisoffen geprüft

Berlin (ots) - Am Rande eines Arbeitstreffens am Vorabend der Aufsichtsrats-Sitzung der Deutschen Bahn AG an dem Dr. Michael Frenzel, neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, Hartmut Mehdorn, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, Aufsichtsrats-Vize und TRANSNET-Chef Norbert Hansen, die Staatssekretäre im Bahn-Aufsichtsrat und zeitweise auch Bundesverkehrsminister Kurt Bodewig teilnahmen, hat man sich zum Thema Netz und Betrieb auf folgendes Vorgehen verständigt: Der Prozess der Prüfung ist zielorientiert an der verkehrspolitischen Vorgabe einer Unabhängigkeit des Netzes. Die Prüfung der Organisationsmodelle ist ergebnisoffen - die Variantenbreite der Prüfung reicht von einer unabhängigen Organisation im Bereich der Holding bis zu einer vollständigen Herauslösung oder der Einrichtung einer Regulierungsbehörde. Bahnchef Mehdorn wird in der Task Force, die Verkehrsminister Bodewig zur Prüfung dieser Frage einsetzt "aktiv mitwirken". Auch dem Vorstand der Deutschen Bahn ist seit langem klar, dass die verkehrspolitische Unabhängigkeit des Netzzugangs vor dem Hintergrund des Eisenbahnstrukturpaketes der EU betrachtet werden muss. Das gelte nicht nur bei einer Trennung von Netz und Betrieb, sondern genauso bei einem Systemverbund von Rad und Schiene. ots Originaltext: Deutsche Bahn AG Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Dieter Hünerkoch Leiter Kommunikation Tel.: 0 30/2 97-6 11 30 Fax: 0 30/2 97-6 19 19 Uwe Herz Stellv. Konzernsprecher Tel.: 0 30/2 97-6 11 28 Fax: 0 30/2 97-6 19 35 Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: