action medeor

action medeor leistet Soforthilfe in Polen

    Tönisvorst (ots) - "Alarmierende Nachrichten erreichen uns aus Polen. Dr.Norbert Rehlis, Geschäftsführer von Medicus Mundi Polen, einer befreundeten Organisation, bittet für sein Land um Hilfe. In seinem Fax schreibt er:" Ich fürchte, ohne die Hilfe von außen werden wir der Katastrophe nicht Herr".          Bisher befindet sich mehr als 10% von Polen unter Wasser. Die Prozentzahl ändert sich täglich. Die Lage dort spitzt sich dramatisch zu. Nach der ersten Flutwelle Anfang Juli bedroht nun eine zweite Flutwelle den Süden des Landes. Diese Flutkatastrophe scheint noch dramatischer und ernster zu werden als 1997.

    Die örtlichen Krisenstäbe bereiten sich auf weitere Evakuierungen
vor. 24 Stunden am Tag sind die Rettungskräfte im Einsatz, denn kann
man der zweiten Welle nicht Einhalt gebieten, drohen weitere
Landstriche überflutet zu werden.
    
    Die Gesamtzahl der Toten und Verletzten sowie der Materialschaden
kann nur geschätzt werden. Man rechnet jetzt schon mit mindestens 500
Mio. Dollar und der Schaden steigt ständig. Die Flut überraschte
vorwiegend wirtschaftlich schwache Regionen, in denen noch kein Geld
zum Schutz vor Überschwemmungen investiert werden konnte. Viele
Dörfer dort sind von der Landkarte verschwunden. Mehr als 50.000
Hektar Ackerland wurden zerstört, mehr als 10.000 Familien verloren
ihre Häuser. Die Unterstützung von Regierung und Hilfsorganisationen
ist noch unzulänglich. Die meisten Reserven wurden bereits für die
erste Flutwelle im Norden aufgebraucht.
    
    Die action medeor wird in Zusammenarbeit mit Medicus Mundi Polen
den Flutopfern helfen. Konkret bedeutet dies, eine Sendung in Höhe
von 50.000,-- DM in Form von Medikamenten, Zelten und Decken wird
sofort von action medeor auf den Weg gebracht und umgehend von
Medicus Mundi Polen in die Krisengebiete geschafft .
    
    Helfen auch Sie uns durch ihre Spende, die Menschen dort in ihrer
verzweifelten Lage zu unterstützen, ihnen Mut zu machen und zu
zeigen, dass wir nicht tatenlos zusehen.
    
    action medeor bittet um Spenden für die Naturkatastrophe:
    Kto.555 555 555, Volksbank Krefeld, BLZ 320 60 362, Stichwort
"Polen".
    
    
ots Originaltext: action medeor
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Deutsches Medikamenten-Hilfswerk
action medeor,
St. Töniser Str. 21,
D-47918 Tönisvorst

Pressereferat:
Tel.  02156/ 9788-70, -74 oder -76,
Fax.: 02156 / 97 88 88

Original-Content von: action medeor, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: action medeor

Das könnte Sie auch interessieren: