action medeor

Schweres Erdbeben auf Sumatra: medeor hilft (mit Bild)

Schweres Erdbeben auf Sumatra: medeor hilft (mit Bild)
Die Menschen in Indonesien brauchen dringend Hilfe. Pakete für die Erstversorgung mit Verbandsmaterial, Schmerzmittel und Antibiotika für 10.000 Menschen stehen bei medeor bereit. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/action medeor"

Tönisvorst (ots) - "Brücken sind eingestürzt, Telefonmasten zusammengebrochen, hunderte Häuser brennen, Menschen sind verschüttet." Das berichtet Dr. Ridwan Gustiana, ein Partner der action medeor aus Sumatra drei Stunde nach einem Erdbeben der Stärke 7,9. "Wir brauchen dringend Hilfe: Verbandsmaterial, Schmerzmittel und Antibiotika."

Die Mitarbeiter der action medeor haben bereits ein Emergency Helth Kit vorbereitet: 28 große Pakete, 900 Kilo schwer, gepackt mit lebensnotwendigen Arzneimitteln und medizinischen Geräten. "Alles, was nach jahrelangen Erfahrungen in solch einer Katastrophe gebraucht wird", sagt Dirk Angemeer, verantwortlich für die Humanitäre Hilfe bei medeor. "Mediziner weltweit sind mit der Handhabung für den Notfalleinsatz vertraut. Bis zu 10.000 Menschen können damit drei Monate lang medizinisch an bis zu zehn verschiedenen Orten versorgt werden."

Einen Tag nach dem gewaltigen Seebeben im Südpazifik ist der Westen Indonesiens von einem starken Erdbeben erschüttert worden. Die Erschütterung war so gewaltig, dass sie in der indonesischen Hauptstadt Jakarta wie auch in Singapur und in Malaysia zu spüren war. Das Epizentrum des Bebens lag etwa 50 Kilometer vor der Küste Sumatras, nordwestlich der Stadt Padong an der Westküste. Sumatra ist die sechstgrößte Insel der Welt.

Für diese Hilfe ist medeor dringend auf Spenden angewiesen: Volksbank Krefeld, Kontonummer 555 555 555, BLZ 320 603 62, Stichwort: Hilfe für Indonesien

Pressekontakt:

Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor,
St. Töniser Str. 21,
D-47918 Tönisvorst, www.medeor.org
Pressesprecherin Susanne Haacker,
Tel.: 02156/9788-78, 0173/5152091, Fax: 02156/97 88 88

Original-Content von: action medeor, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: action medeor

Das könnte Sie auch interessieren: