Bundeszahnärztekammer

Einladung zur gemeinsamen Pressekonferenz anlässlich des Deutschen Zahnärztetages 2010 in Frankfurt a. M. am 12. November 2010, 12.30 Uhr

Berlin (ots) - Vom 11. - 13. November 2010 findet in Frankfurt a. M. der Deutsche Zahnärztetag 2010 statt. Er vereint mit Standespolitik, Praxis und Wissenschaft das komplette Spektrum der Zahnmedizin in Deutschland. Der Deutsche Zahnärztetag ist die einzige bundesweite Veranstaltung, bei der Zahnärzte, Standespolitiker, Vertreter der Wissenschaft und die Studentenschaft gemeinsam die vielfältigen Aspekte des gesamten Berufsstandes präsentieren.

Die Gesundheitspolitik ist eines der wichtigsten Themen unserer Gesellschaft und beinhaltet große Herausforderungen - insbesondere durch den demographischen Wandel. Die Zahnärzteschaft wird auf dem Deutschen Zahnärztetag ihren Beitrag zur Gestaltung dieser Herausforderungen darstellen. Aber auch die Erwartungen der deutschen Zahnärzteschaft werden formuliert, wie die überfällige Reform der Approbationsordnung und die berufspolitischen Konsequenzen für die Fort- und Weiterbildung. Oder das unerledigte Thema der Novellierung der privaten Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Zentrale Anliegen in der zahnärztlichen Versorgung sind die Strukturreform des vertragszahnärztlichen Vergütungssystems, die Abschaffung der Budgets für zahnmedizinische GKV-Leistungen und eine sinnvolle Ausgestaltung der Kostenerstattung. Auch das große Thema Qualitätssicherung/Qualitätsmanagement steht zur Diskussion. In diesem Zusammenhang wird der Berufsstand auf der Pressekonferenz ein internetbasiertes Pilotprojekt eines Fehlermanagement- und Lernsystems präsentieren.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Weiterentwicklung des Festzuschusssystems und die Erleichterung der Kostenerstattung.

Grundlegende Strategien für den Versorgungsalltag werden vorgestellt, wie beispielsweise das Reformkonzept "Mund-gesund trotz Handicap und hohem Alter". Auch die großen Effekte der jahrelangen Präventionsarbeit, die Patienten und letztendlich auch der Gesellschaft nützen, werden bilanziert.

Die "Faszination Wissenschaft in der Zahnmedizin" wird in einem allgemeinen Überblick und an vier konkreten Forschungsprojekten vorgestellt. Experten beleuchten die "Forschungslandschaft Zahnmedizin" und zeigen die Zusammenhänge von Herzinfarkt und Parodontitis auf, geben Einblick zur Lage der dentalen Stammzellforschung (Züchtung neuer Zähne), zu neuen Therapien bei der verkürzten Zahnreihe und neuen Wegen in der Kariesprävention. Erstmals öffentlich gezeigt wird der spektakuläre Film "3D-Kommunikation der Zellen - die Osseointegration", der das Einwachsen von Implantaten im natürlichen Knochengewebe veranschaulicht.

Der Präsident der Bundeszahnärztekammer, Dr. Peter Engel, der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Prof. Dr. Thomas Hoffmann und der Vorsitzende des Vorstandes der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, Dr. Jürgen Fedderwitz, stehen dazu Rede und Antwort auf einer

gemeinsamen Pressekonferenz
am Freitag, 12. November, um 12.30 Uhr, 
Messe Frankfurt, Festhalle/Rotunde 
Zugang über: Eingang Ludwig-Erhard-Anlage 
60327 Frankfurt 

Bei diesem Termin stehen Ihnen neben den Präsidenten der gastgebenden Landeszahnärztekammern Hessen, Dr. Michael Frank, und Rheinland-Pfalz, Dr. Michael Rumpf, auch aus den unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachgesellschaften die Experten Prof. Dr. Dr. S. Jepsen, Prof. Dr. W. Götz, Prof. Dr. M. Walter, Prof. Dr. C. Hannig sowie Prof. Dr. M. Hannig für Fragen zur Verfügung.

Bitte teilen Sie uns bis 04.11.2010 mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen wollen. Die Einladung steht unter http://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/dzt10/Einladung.pdf zum Download bereit.

Ein Rückfax-Formular erhalten Sie unter http://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/dzt10/Rückfax.pdf

Rückfragen und Anmeldung auch über Tel.: 030-40005-150 oder presse@bzaek.de.

Eine Übersicht über das Programm des Deutschen Zahnärztetages finden Sie unter http://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/dzt10/Programm.pdf zum Download bereit gestellt.

Ein Anfahrts-/Lageplan steht unter http://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/dzt10/Wegbeschreibung.pdf bereit.

Akkreditierungen zum wissenschaftlichen Kongress richten Sie bitte an: Änne Klebba Quintessenz Verlags-GmbH Tel.: +49 (0)30-76180-656 Fax: +49 (0)30-76180-693 E-Mail: klebba@quintessenz.de

Weitere Informationen finden Sie hier:
www.dtzt.de und www.bzaek.de/deutscher-zahnaerztetag.html 

Pressekontakt:

Dipl.-Des. Jette Krämer,
Telefon: +49 30 40005-150,
E-Mail: presse@bzaek.de

Original-Content von: Bundeszahnärztekammer, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeszahnärztekammer

Das könnte Sie auch interessieren: