Rheinische Post

Rheinische Post: Trittin fordert Dobrindt zum Rücktritt auf

Düsseldorf (ots) - Der frühere Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat nach den jüngsten Berichten im Dieselskandal den Rücktritt von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gefordert. "Sein Kraftfahrtbundesamt kontrolliert nicht die Autoindustrie, sondern kreiert mit 'industriefreundlichen Grüßen' freiwillige Lösungen am Gesetz vorbei", sagte Trittin der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "So wurde Dobrindt der oberste Vertuscher von Dieselgate. Und deshalb muss er zurücktreten", forderte Trittin. Der Grünen-Politiker griff auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) direkt an. "Das Autokartell ist keines der Industrie. Sondern der Kumpanei von Staat und Industrie", sagte er. "Und an der Spitze des Kartells steht die Bundeskanzlerin", sagte Trittin.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: