Rheinische Post

Rheinische Post: SPD spricht von Sachsen als einem drohenden "failed state"

Düsseldorf (ots) - Der Selbstmord des IS-Terrorverdächtigen Dschaber al Bakr in Leipziger Untersuchungshaft hat bei der SPD Besorgnisse um einen "gescheiterten Staat" Sachsen ausgelöst. "Sachsen droht nicht nur zu einem failed state im Kampf gegen Rechtsextremismus zu werden, sondern nun auch im Justizvollzug", sagte SPD-Innenexperte Burkhard Lischka der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). Sachsen präsentiere sich gern als Musterknabe. "Doch nun zeigt sich, dass das Land offenbar massive Probleme hat - von der Polizei bis hin zum Justizvollzug", erläuterte Lischka.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: