Rheinische Post

Rheinische Post: Schon 103 Sex-Anzeigen in NRW-Badeanstalten

Düsseldorf (ots) - Seit Jahresanfang nahm die Polizei in NRW 103 Strafanzeigen wegen Sexualdelikten in Badeanstalten auf. Bei 44 davon waren die Beschuldigten Zuwanderer. Diese Zahlen nannte das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) auf Anfrage der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Die Vorwürfe in den 103 Strafanzeigen reichen von Beleidigungen über exhibitionistische Handlungen bis zur Nötigung und Vergewaltigung", sagte der LZPD-Sprecher. Den Anteil der Anzeigen mit Zuwanderer-Bezug nannte der Sprecher "überproportional". Vergleichszahlen aus dem Vorjahr existieren in NRW nicht. "Das Schlagwort ,Zuwanderer' wurde erst zu Jahresanfang in unserer Statistik eingepflegt", so der Sprecher.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: