Rheinische Post

Rheinische Post: Grüne fordern neue "Wahlarbeitszeit" für Arbeitnehmer

Düsseldorf (ots) - Vollzeitbeschäftigte sollen nach dem Willen der Grünen künftig von der 30. Wochenarbeitsstunde an selbst bestimmen, wo und wann sie ihre Arbeit erledigen. Das geht aus einem Entschließungsantrag der Grünen-Fraktion zur Flexibilisierung der Arbeitszeit hervor, den der Bundestag am Donnerstag beschließen soll. In der neuen "Wahlarbeitszeit" zwischen 30 und 40 Stunden sollen Beschäftigte demnach "leichter ihren Arbeitszeitumfang bedarfsgerecht nach oben oder nach unten anpassen", heißt es in dem Antrag. Er liegt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgaube) vor. Der Rechtsanspruch auf Teilzeit solle zudem um ein Rückkehrrecht auf den früheren Vollzeit-Stundenumfang ergänzt werden. "Wenn die Beschäftigen mehr über das Wieviel, Wann und Wo ihrer Arbeit mitbestimmen können, steigt nach allen Erkenntnissen das Arbeitsvolumen", sagte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen, Brigitte Pothmer.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: