Rheinische Post

Rheinische Post: Beamtenbund droht mit Streikaktionen ab April

Düsseldorf (ots) - Der Deutsche Beamtenbund (dbb) warnt Bund und Kommunen, bei der nächsten Lohnrunde wegen der Flüchtlingskrise zu knausern. "Wenn die Arbeitgeber unsere Forderungen mit Verweis auf die Flüchtlingsproblematik vom Tisch wischen, muss ab April mit Aktionen gerechnet werden", sagte Willi Russ, Vize-Chef des Beamtenbundes, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). "Wir können die Kollegen doch nicht doppelt bestrafen: Sie wegen der Flüchtlingskrise mehr als sonst arbeiten lassen und ihnen dann noch weniger als sonst geben." Russ verlangte "einen ordentlichen Schluck aus der Pulle" für die 2,4 Millionen Mitarbeiter bei Bund und Kommunen. "Der öffentliche Dienst darf den Anschluss an die Privatwirtschaft nicht verlieren." Am 18. Februar legt der Beamtenbund seine genaue Lohnforderung vor.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: