Rheinische Post

Rheinische Post: Kommunen begrüßen Neuorganisation der Flüchtlingsverteilung

Düsseldorf (ots) - Der Chef des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, hat die Beschlüsse von Bund und Ländern zur neuen Flüchtlingsverteilung begrüßt. "Die Bereitschaft des Bundes, 40.000 solcher Plätze einzurichten, kann eine deutliche Entlastung für Länder und Kommunen bedeuten", sagte Landsberg der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Es erhöht die Planungs- und Organisationszeit in den Kommunen, wenn die Flüchtlinge länger in den Erstaufnahmeeinrichtungen bleiben und nicht immer kurzfristiger und in höheren Zahlen auf die Kommunen verteilt werden." Das Ganze werde allerdings nur funktionieren, wenn, wie angekündigt, die Asylverfahren deutlich beschleunigt würden, sagte Landsberg.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: