Rheinische Post

Rheinische Post: Eon fehlen laut Gutachten mindestens neun Milliarden an Atom-Rückstellungen

Düsseldorf (ots) - Die Energieriesen Eon und RWE haben besonders große Lücken beim Stresstest zum Atomausstieg. Dem Eon-Konzern, der bisher gut 16 Milliarden Euro zurückgelegt hat, fehlen laut dem Gutachten-Entwurf neun bis 12 Milliarden Euro, wie die "Rheinische Post" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf Berliner Kreise berichtet. Dem RWE-Konzern, der bisher Atomrückstellungen von gut zehn Milliarden Euro gebildet hat, fehlen demnach 7,5 bis zehn Milliarden Euro. EnBW und Vattenfall kommen ebenfalls auf Milliarden-Lücken.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: