Rheinische Post

Rheinische Post: Angela Alternativlos Von Michael Bröcker

Düsseldorf (ots) - Fünfzehn Jahre Angela Merkel als CDU-Chefin. Huch! So lange schon? Ja, der einst als "Zonenwachtel" verspotteten ostdeutschen Pfarrerstochter fehlt nur ein Jahr, dann hat sie CDU-Ikone Konrad Adenauer eingeholt. Eine ganze Generation kennt nur die Merkel-CDU. Das reicht offenbar: Umfragen sehen die Partei auf einem Rekordhoch. Angela Alternativlos. Ihr Geheimrezept? Spekulativ. Aber Frau Merkel hat als politisches Chamäleon die CDU permanent an gesellschaftliche Veränderungen angepasst. Die Physikerin folgte dabei keinem Masterplan, kein Forschungsdesign legte fest, was wann wie getan werden soll. Merkel renovierte die CDU mal aus inhaltlicher Überzeugung (Familienpolitik), aus Parteilogik (Mütterrente) oder ihrem Bauchgefühl folgend (Fukushima) und mal aus purer Not (Wehrpflicht). Das Prinzip Machterhalt lässt eben keine Nostalgie zu. Eine kluge und nachhaltige Wirtschaftspolitik, die das alternde Land in einem globalisierten und digitalisierten Wettbewerb stärkt, blieb leider auf der Strecke. Aber Frau Merkel hat ja noch Zeit. Amtsmüde wirkt sie nicht.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: