Rheinische Post

Rheinische Post: Kassenärzte streichen Notdienstpraxen in Nordrhein

Düsseldorf (ots) - Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein plant massive Kürzungen bei den ambulanten Notdienstpraxen. "Es gibt Pläne, diese Zahl zu reduzieren", bestätigt KV-Sprecher Heiko Schmitz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Nach Informationen der Zeitung soll fast die Hälfte aktuell 84 Notdienstpraxen im Gebiet der KV Nordrhein geschlossen werden. Die KV Nordrhein vertritt 19 000 Nordrhein-Vertragsärzte, die neun Millionen Menschen in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln versorgen. NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) sagte der Rheinischen Post: "Die Kassenärztliche Vereinigung reagiert mit der Neuorganisation auch auf Veränderungen, die durch den demographischen Wandel entstehen." Die Neuorganisation des ärztlichen Notdienstes erfolge "in alleiniger Verantwortung der ärztlichen Selbstverwaltung".

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: