Rheinische Post

Rheinische Post: 112 Werke aus WestLB-Sammlung sind schon im Ausland

Düsseldorf (ots) - Der vorläufige Ausfuhr-Stopp der NRW-Landesregierung für Werke der WestLB-Kunstsammlung ist nur von begrenzter Bedeutung: 112 der rund 400 Werke umfassenden Sammlung befinden sich bereits im Ausland. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung ihr vorliegende interne Unterlagen der WestLB-Nachfolgerin Portigon. Laut "Rheinischer Post" befindet sich gegenwärtig in New York unter anderem je ein Werk von Piet Mondrian ("Three Plates from Portfolio of Ten Paintings"), von Gerhard Richter ("Farbfelder, 6 Anordnungen von Farben") und von Roy Lichtenstein ("Best Buddies (Conett 258) Screenprint in colors"). In London sind aus der WestLB-Sammlung ein Werk von Tony Cragg aus dem Jahr 2002, fünf Werke von Candida Hoefer und sieben Werke von Wolfgang Tillmans registriert worden. Ein Portigon-Sprecher wollte die Angaben unter Verweis auf das Geschäftsgeheimnis nicht bestätigen. Er sagte aber, "dass sich Kunstgegenstände der ehemaligen WestLB außer am Standort Düsseldorf schon immer auch an den Standorten London und New York befunden" hätten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: