Rheinische Post

Rheinische Post: Eon-Betriebsrat: Kündigungen sind bis 2018 ausgeschlossen

Düsseldorf (ots) - Der Chef des E.On-Konzernbetriebsrates, Eberhard Schomburg, warnt das Unternehmen vor Stellenabbau. "Der Eon-Umbau darf keine Arbeitsplätze kosten", sagte Schomburg der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Man werde in den Aufsichtsräten der beiden neuen Unternehmen "dem Vorstand auf die Finger schauen, damit er die gegebenen Versprechen einhält". Dazu gehört der Verzicht auf Kündigungen. "Betriebsbedingte Kündigungen sind faktisch bis 2018 ausgeschlossen, und danach soll es eine Anschlusslösung geben. Das haben wir schriftlich. Deshalb haben wir als Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat dem Umbau nach langer Diskussion zugestimmt." Schomburg sagte: "Wir haben dafür gesorgt, dass beide Unternehmen tarifgebunden bleiben, dass in beiden Unternehmen dieselben Regeln zur Altersversorgung gelten und dass alle Kolleginnen und Kollegen auch nach der Abspaltung ihre Jahre der Betriebszugehörigkeit behalten."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: