Rheinische Post

Rheinische Post: Immer mehr Unternehmen zahlen keine Strom-Netzentgelte

Düsseldorf (ots) - Die Zahl der Unternehmen, die von Strom-Netzentgelten befreit sind, ist seit 2011 auf mehr als 4000 Unternehmen gestiegen. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe) vorliegt. Im laufenden Jahr haben demnach weitere 1000 Unternehmen einen Antrag auf Befreiung von den Netzkosten gestellt. Die Bundesregierung hatte die Regeln für die Netzentgeltbefreiung durch die Bundesnetzagentur im Sommer 2011 verschärft, um die Kosten der Vergünstigungen einzudämmen. Dennoch stieg die Anzahl der Genehmigungen im Jahr 2012 drastisch an: Im Jahr 2011 erteilte die Netzagentur dem Papier zufolge noch 1121 Genehmigungen, im Jahr darauf aber schon 2712. Erst im Jahr 2013 fiel die Zahl der neuen Entgeltbefreiungen auf 249. Insgesamt sind seit 2011 mehr als 6000 Anträge auf Entgeltbefreiungen bei der Netzagentur eingegangen. Laut der Regierungsantwort erhielten in den Jahren 2011 und 2012 auch sechs Golfanlagenbetreiber eine Genehmigung auf Netzentgeltbefreiungen, die noch bis Ende 2015 gilt. 2013 habe kein Golfplatz mehr eine Genehmigung erhalten, so das Bundeswirtschaftsministerium. Es gebe aber noch keine belastbare Auskunft darüber, ob es 2014 weitere Genehmigungen für Golfplätze gegeben habe.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: