Rheinische Post

Rheinische Post: Karstadt-Betriebsrat will Kahlschlag verhindern

Düsseldorf (ots) - Der Karstadt-Gesamtbetriebsrat will sich gegen einen Kahlschlag beim Warenhauskonzern wehren. "Es kann nicht sein, dass die Sanierung nur auf den Schultern der Mitarbeiter erfolgen soll. Wir müssen aufpassen, dass die Mitarbeiter nicht unter die Räder kommen", sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Hellmut Patzelt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Nach bisherigen Plänen sollen bei Karstadt mindestens 2000 der 17.000 Stellen wegfallen, davon 400 in der Zentrale in Essen. Karstadt will so beim Personal 80 Millionen Euro sparen. "Jetzt geht es um Standort- und Beschäftigungssicherung und darum, einen Interessensausgleich und einen Sozialplan zu verhandeln", sagte Patzelt. Am Dienstag und Mittwoch tritt der Gesamtbetriebsrat zusammen.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: