Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Beim Turbo-Abitur ist Druck aus dem Kessel = Von Detlev Hüwel

Düsseldorf (ots) - Es ist erst wenige Monate her, dass in Nordrhein-Westfalen ebenso breit wie leidenschaftlich das Für und Wider des Turbo-Abiturs diskutiert wurde. Vor diesem Hintergrund konnte man annehmen, dass die Elterninitiative zur Wiedereinführung des Abiturs nach neun Jahren sehr rasch die 66 000 nötigen Unterschriften zusammenbekommen würde, um den Landtag zu veranlassen, sich erneut mit diesem Thema zu beschäftigen. Doch es ist anders gekommen. Bislang wurden erst 25 000 Unterschriften gesammelt. Was folgt daraus? Möglicherweise brennt den Menschen in NRW das Thema doch nicht so sehr auf den Nägeln wie die Umfragen nahelegen. Demnach sprechen sich immerhin rund 70 Prozent der Befragten gegen das G8 aus. Denkbar ist aber auch, dass der von Schulministerin Sylvia Löhrmann klugerweise einberufene runde Tisch "Druck aus dem Kessel" gelassen hat. Schließlich wollen die Experten wirksame Vorschläge machen, wie Schüler, Lehrer und auch die Eltern der Gymnasiasten "entstresst" werden können. Dass derzeit beim G8 noch manches unrund läuft, kann niemand bestreiten. Deswegen aber das ganze System zu kippen und zu G9 zurückzukehren, ist wohl niemandem zuzumuten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: