Rheinische Post

Rheinische Post: IG Metall will Bildungs-Teilzeit für Metallbeschäftigte

Düsseldorf (ots) - Die IG Metall will in der diesjährigen Tarifrunde bessere Weiterbildungsmöglichkeiten für die mehr als drei Millionen Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie durchsetzen. IG-Metall-Chef Detlef Wetzel sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe): "Unser Vorschlag läuft analog zur Altersteilzeit: Ein Beschäftigter arbeitet die normale Zeit, bekommt aber weniger Entgelt. Anschließend kommt eine Freistellungsphase für die Weiterbildung." In dieser werde das gesparte Geld verbraucht und durch einen Aufstockungsbetrag der Arbeitgeber ergänzt, "damit ein Großteil des Gehalts auch in der Ausbildungsphase gezahlt werden kann". Wetzel begründete die Bildungs-Teilzeit mit dem drohenden Fachkräftemangel: "Auf dem Arbeitsmarkt wird das Angebot der passend Qualifizierten immer dünner. Deshalb sollten die Unternehmen früh auf Alternativen setzen. Bei den Themen Demografie und Fachkräftemangel haben die Arbeitgeber den Schuss aber immer noch nicht gehört." Der Vorstand der IG Metall wird in der kommenden Woche offiziell eine qualitative Forderungsempfehlung abgeben.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: