Rheinische Post

Rheinische Post: Mehdorn garantiert Einhaltung des nächsten BER-Eröffnungstermins
Großflughafen kostet 5,4 Milliarden Euro

Düsseldorf (ots) - Der Chef des Berliner Großflughafens BER, Hartmut Mehdorn, hat eine persönliche Garantie dafür abgegeben, dass der nächste Eröffnungstermin für den BER eingehalten wird. "Spätestens Ende des Jahres sind wir soweit, einen Termin zu nennen, und der wird es dann sein. Das garantiere ich", sagte Mehdorn den Zeitungen "Rheinische Post" (Düsseldorf) und "Lausitzer Rundschau" (Cottbus) in einem gemeinsamen Interview. "Wir werden erst einen Termin nennen, wenn wir sicher sind, dass wir ihn einhalten", sagte Mehdorn. Mehdorn bezifferte die Gesamtkosten des Flughafens auf 5,4 Milliarden Euro. "Wir werden den Flughafen für 5,4 Milliarden Euro fertig bauen, so wie er heute geplant ist", sagte der 71-Jährige. Genehmigt wurden für den BER bisher aber erst 4,3 Milliarden Euro. Die Flughafengesellschaft müsse weitere 1,1 Milliarden Euro von den Gesellschaftern Berlin, Brandenburg und dem Bund freigegeben bekommen, forderte der BER-Chef. "Das sind aber nicht alles Mehrkosten. Wir bauen auch mehr Flughafen", betonte Mehdorn. Der Flughafen werde deutlich größer als ursprünglich geplant. "Wenn Sie aus einem Einfamilienhaus ein Zweifamilienhaus machen, braucht das auch mehr Geld und mehr Zeit", sagte der BER-Chef. Ein neues externes Controlling der Flughafengesellschaft, wie es Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gefordert hatte, lehnte Mehdorn ab. "Ich glaube nicht, dass wir das wirklich brauchen. Wir werden schon sehr genau kontrolliert", sagte Mehdorn.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621



Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: