Rheinische Post

Rheinische Post: Bauministerin kündigt höheres Wohngeld für Geringverdiener an

Düsseldorf (ots) - Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine Erhöhung des Wohngeldes für Geringverdiener im kommenden Jahr angekündigt. "Die Erhöhung des Wohngelds soll möglichst zum 1. April 2015 wirksam werden", sagte Hendricks der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Das wäre die erste Erhöhung des Wohngeldes seit 2009", so Hendricks. "Die ersten Verhandlungen mit den Ländern haben schon begonnen, denn die Länder müssen 50 Prozent zum Wohngeld beitragen", sagte die SPD-Politikerin. Die Bundesregierung rechnet nach ihren Worten mit wachsenden Empfängerzahlen beim Wohngeld, da wegen der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns 2015 mehr private Haushalte aus der Hartz-IV-Grundsicherung in den Wohngeldanspruch wechseln. "Erfreulich ist, dass Menschen, die bisher zusätzlich zu ihrem Einkommen Leistungen der Grundsicherung erhalten, wegen des Mindestlohns nicht mehr auf Hartz IV angewiesen sein werden, aber dann Anspruch auf Wohngeld haben können", sagte Hendricks. "Der Kreis der Wohngeldberechtigten wird also wachsen", so die Ministerin.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: