Rheinische Post

Rheinische Post: Grünen-Parteichef fordert Stopp deutsch-russischer Energiegeschäfte

Düsseldorf (ots) - Grünen-Parteichef Cem Özdemir hat die Bundesregierung aufgefordert, geplante deutsch-russische Energiegeschäfte zu stoppen. "Die Gas- und Energiedeals deutscher Unternehmen mit Russland gehören auf den Prüfstand", sagte Özdemir der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe). "Es kann nicht sein, dass ein russischer Milliardär die RWE-Tochter Dea kaufen darf und so Zugriff auf strategische Erdgas- und Ölvorräte bekommt", sagte Özdemir. "Da begeben wir uns noch weiter in die Abhängigkeit von Herrn Putin." Özdemir: "Hier ist die Bundesregierung gefordert, das Außenwirtschaftsgesetz anzuwenden."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621
Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: