Rheinische Post

Rheinische Post: Ex-Innenminister Gerhart Baum: HSH-Aufsichtsrat muss Schadenersatzklage gegen Nonnenmacher prüfen, anstatt Abfindungen anzubieten

Düsseldorf (ots) - In die Diskussion um den Rauswurf des HSH-Nordbank-Chefs Dirk Jens Nonnenmacher mischt sich nun auch der frühere Innenminister Gerhart Baum ein. "Angesichts des Verdachts strafbarer Handlungen durch eine vom Vorstandschef beauftragte Detektei wäre es schon sehr seltsam, nun Herrn Nonnenmacher eine Abfindung anzubieten, bevor die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Bankenaufsicht beendet sind", sagte der FDP-Politiker gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagsausgabe). Seiner Meinung nach ist der HSH-Aufsichtsrat verpflichtet, Schadenersatzansprüche gegen Nonnenmacher zu prüfen: "Aus aktienrechtlicher Sicht geht es bei den diskutierten Vorfällen um möglicherweise schwere Verfehlungen. Der Aufsichtsrat ist verpflichtet, Schadenersatzansprüche zu prüfen. Wenn er darauf verzichtet, könnte er eine Pflichtverletzung begehen."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: